Schwedenbitter nach Maria Treben

Abgelegt unter: Gesundheitstipps von Claudia am 1 April 2007 um 22:23 Uhr

FrauenmantelViele Menschen kennen und schwören aus sie, die großen und kleinen Schwedenkäuter nach Maria Treben. Diese Kräutermischung aus vielen Heilpflanzen und Heilkräutern wird mit Alkohol angesetzt und daraus wird der Schwedenbitter hergestellt. Ein alt bewährtes Rezept, was sozusagen für alle Krankheiten und Leiden einzusetzen ist. Klingt fast schon wie in einem Märchen, aber die Patienten schwören darauf.

Hier die Zusammensetung des kleinen Schwedenbitters:

  • Aloe 10g
  • Myrrhe 5g
  • Safran 0,2g
  • Sennesblätter 10g
  • Naturkampfer 10g
  • Rhabarberwurzel 10g
  • Zittwerwurzel 10g
  • Manna 10g
  • Theriak venizian 10g
  • Eberwurzwurzel 5g
  • Angelikawurzel 10g

Diese Schwedenkräuter setzt man in einer breithalsigen 2 Liter Flasche, mit 38-40%igem Kornbranntwein oder Obstbranntwein, an. Die Flasche sollte in der Sonne oder in Herdnähe stehen und wird täglich umgeschüttelt. Der Ansatz wird nach 14 Tagen abgeseiht, z.B. durch ein Sieb und Kaffefilter. Am besten wird der fertige Schwedenbitter in mehreren kleinen Flaschen, dicht verschlossen und kühl gelagert aufbewahrt. So ist der kleine Schwedenbitter mehrere Jahre haltbar.

Kurzer Hinweis: Eine beispielhafte Zusammensetzung für den großen Schwedenbitter finden Sie auf Schwedenbitter.de.

In der Apotheke können die Schwedenkräuter oder bereits der fertige Schwedenbitter gekauft werden.

Anwendungsgebiete des Schwedenbitters laut alter Handschrift:

  • Schmerz, Schwindel, stärkt Gedächtnis
  • entzündete Augen, grauer Star
  • Pocken und Ausschläge aller Art, Krusten in der Nase
  • Zahnschmerzen
  • Blasen an der Zunge
  • erhitzter, wunder Hals, Schluckbeschwerden
  • Magenkrämpfe, Koliken
  • Stuhlverstopfung, Magenleiden
  • Gallenschmerzen
  • Wassersucht
  • Ohrenschmerzen, Ohrensausen, bringt selbst verlorenes Gehör wieder
  • Mutterschmerzen
  • fördert die Geburt, leichter Abgang der Nachgeburt
  • gegen Milchstau in der Brust nach der Geburt
  • gegen Würmer
  • Hämorrhoiden, heilt Nieren
  • Melancholie, Depression
  • regt Appetit und Verdauung an
  • Gelbsucht
  • bei Ohnmacht
  • Krämpfe
  • Lungensucht
  • bei zu starker Regelblutung
  • Epilepsie
  • Lähmungen, Schwindel und Übelkeit
  • Blattern und Rotlauf
  • Fieber
  • Warzen
  • Krebs
  • eiterige Wunden, Geschwülste und Schmerzen
  • Wundmale und Schnitte
  • alle Narben
  • Fisteln
  • Brandverletzungen
  • Beulen, Flecken
  • bringen verlorenen Geschmack zurück
  • Blutarmut
  • Rheumatische Schmerzen
  • gefrorene Hände und Füße
  • Hundebisse
  • Hühneraugen
  • Pestgeschwüre und -beulen
  • Schlalflosigkeit
  • Betrunkener wird sofort nüchtern
  • Zitternde Hände und Füße

Anwendungsarten des Schwedenbitters:

Innerlich: Zur Prophylakte nimmt man morgens und abends je einen Teelöffel Schwedenbitter mit Wasser verdünnt ein. Bei jeglichen unpäßlichkeiten werden je 3 Teelöffel verdünnt eingenommen. Einnahme des Schwedenbitters bei bösartigen Erkrankungen: 1 Esslöffel verdünnt in 1/8 Liter Kräutertee, verteilt auf eine halbe Stunde vor und nach jeder Mahlzeit.

Äußerlich, als Schwedenkräuter-Umschlag: die zu behandelnde Hautstelle wird zuerst mit Schweinefett oder Ringelblumensalbe eingerieben. Nun ein Wattestück in der passenden größe in Schwedenbitter getränken, aufgelegen und anschließend zum Wäscheschutz mit Folie abgedecken. Zum Schluß legt man ein Tuch darüber oder umwickelt den Schwedenkräuter-Umschlag mit einer Binde. Die Schwedenkräuter Umschläge werden 2 bis 4 Stunden getragen, oder wenn es der Patient verträgt kann der Umschlag auch über Nacht getragen werden.

Viel Erfolg bei der Anwendung!

Verwandte Beiträge zu Thema
"Schwedenbitter nach Maria Treben"

  1. Meine Mutter hat mich während meiner ganzen Kindheit damit verarztet. Von daher habe ich mit diesen Kräutern schon einige Erfahrung. Und ich kann ganz ehrlich sagen: Geholfen haben sie nichts. Absolut nichts. Eine Erkrankung dauert genauso lange mit oder ohne diese Medizin und Linderung verschafft sie auch nicht. Deswegen mein Rat: Wenn ihr das Zeug an Euch selbst ausprobieren wollte: Tut es. Aber quält um Himmels Willen nicht Eure Kinder damit!!!!

    Franzi Müller am May 20, 2007 um 10:18 am Uhr
  2. Da kann ich doch nur das Gegenteil behaupten!
    Ich hatte mal Gallengriess und habe es mit Schwedenkräuter ( Umschläge nachts und 3x tgl. 1 TL. mit Wasser verdünnt ) geheilt.

    Aber so macht jeder eine andere Erfahrung.
    Ich schwöre auf Schwedenbitter. Auch bei Mückenstichen nimmt es sofort den lästigen Juckreitz.
    Einfach mal ausprobieren.
    Gabi

    Gabriele am August 31, 2007 um 7:48 pm Uhr
  3. ich bin nun 52 und mir haben die kraeuter nur gut geholfen, einer krebspatientin die ich kenn nahmen sie sogar den krebs. also nehmt und glaubt .und lasst euch nicht von negativen beeinflussen

    pana am October 16, 2007 um 5:17 am Uhr
  4. Ich behandle meine Tiere auch schon jahrenlang mit Erfolg mit Schwedenbitter, und bei ihnen kann man ja nicht sagen es ist psychisch. Aber, mir hilft auch kein Fencheltee mehr weil meine Mutter mir das Zeug immer als Kind gegeben hat….

    Angelique am November 29, 2007 um 2:36 pm Uhr
  5. Hallo,

    also ich habe sehr gute Erfahrungen gemacht mit dem Schwedenbitter und auch meine Patienten.
    Natürlich, wenn man mal als Kind mit irgendwelchen Produkten übersättigt wird, dann haben diese auch später teilweise eine schlechte oder gar keine Wirkung, weil sich der Körper gegen diese Mittel einstellt.

    Ich kann von meiner Seite den Schwedenbitter nur empfehlen und zusammen mit Schüssler Salze eine sehr gute Kombination.

    Der negativen Einstellung mancher Leute sollte man eher gelassen entgegen sehen, denn Neider gibt es immer wieder ebenso auch Besserwisser, wo das finanzielle an erster Stelle steht.

    Georg am March 26, 2008 um 10:05 am Uhr
  6. hilft bei herpes, ohrenschmerz, verstauchungen, bläschen im mund uvm.kenne schwedenkräuter von meiner omi sie setzt es selbst an… finde es klasse!
    ausprobieren schadet nicht! ein tolles heilmittel.

    tiffy am September 29, 2008 um 8:41 pm Uhr
  7. schedenkräuter sind super, meine mum setzt sie auch selber an, ich nimm sie bei verbrennungen und veletzungen und wenn ich erkältet bin, wirklich ein tolles zeug

    Tiffany am December 2, 2008 um 5:13 pm Uhr
  8. Hallo Leute,
    Vorgeschichte:
    Also ich hatte mal im vergangenen Jahr 2007 – bin Lkw Fahrer – derartig starke Kreuzschmerzen das ich manchmal vor Schmerz in die Knie gezwungen wurde . Ich hatte in der Nähe von Krefeld große Pause , und da kannte ich schon eine Weile einen selbstständigen Deutschrussen (Gebraucht-Pkw-An-und-Verkauf und reparaturbetrieb – seine frühere Heimat liegt von da aus 7000 Kilometer entfernt – und da durfte ich auf dessen Betriebsgrundstück Parken , was ja auch nicht jeder duldet . Also war ich wieder mal da und stand so zur Begrüßung rum und da zog es mich vor Schmerz wieder mal runter in die Hocke – Ich hatte bis dahin schon so ziemlich alles was man an Medikamenten bekommen kann ( Krankenschein is ja nicht !-Arbeitsplatzsicherung !)ausprobiert . Da fragt der nette Deutschrusse der schon über 20 Jahre in Deutschland lebt was ich habe . Ich alles erzählt und er sagt zu mir komm mit . Wir gehen in seinen Betriebspausenraum . Da holt er ne 5 Liter Flasche mit ner dunklen Brühe aus seinem Schrank nimmt von der Küchenrolle ein Blatt , faltet es und tränkt es mit der Brühe die auch ungewöhnlich stark riecht , und sagt zu mir an der schmerzenden Stelle auflegen und trocknen lassen . Dann holt er noch ne kleinere leere Flasche und füllt sie voll und sagt täglich weiter machen zu mir . Also ich muß sagen schon nach der 2. Behandlung war eine sehr starke Linderung eingetreten und nach der 3. Behandlung war alles wie weggeblasen. Klingt ziemlich unwarscheinlich ,war aber so.Man kann sich ja Schmerz nicht wegeinbilden . Ein Schmerz ist da oder er ist nicht da. Danach habe ich seitdem so ca. alle halben Jahre 2 Tage lang täglich 1x das gleiche wiederholt und es geht mir mit meinem Rücken super.Ich war seitdem nie wieder in der Hocke.Vor kurzem hatte ich während einer Fahrt wieder in die Nähe von Krefeld Schmerz in der Magengegend wie Krampf.Am nächsten Parkplatz rausgefahren , Küchenrolle getränkt und auf die schmerzende Stelle aufgelegt und weiter gefahren und fest angedrückt,nachts ist nicht so viel Verkehr,da kann man flüssiger fahren.Nach ca 2 Stunden war der Schmerz wie weggeblasen.Ich hatte auch schon während einer Fahrt Zahnschmerzen,weil Loch im Zahn, einen unverdünnten Schluck genommen , ne halbe Stunde Kopf auf die Seite mit dem schmerzenden Zahn und … Schmerz war weg und ein Gefühl im Mund wie nach ner Zahnarzt Spritze-ich sag dazu bälzern.Im Schritt neben den Genitalien hatte ich auch schon Schmerzen , 2 Tage täglich 1x aufgelegt und Schmerz war weg .Ich muß aber dazu sagen im Schritt und bei den Magenkrämpfen aufgelegte mit Schwedenkräutern getränkte Küchenrolle war ein bischen Schmerzhaft aber der Erfolg in allen beschriebenen Fällen war auf jeden Fall großartig .
    Grüße an alle aus Dresden und ausprobieren hilft

    Roland53 am December 25, 2008 um 11:12 am Uhr
  9. Vor sieben Jahren hatte meine Tochter einen eingewachsenen,vereiterten Zehennagel plus wildes Fleisch gebildet hat,dies habe ich mit Maria Trem
    (Schwedenbitter)jeden Tag drei mal täglich mit gewickelt u Über Nacht nochmal,vorher den Zeh in Kernseife gebadet und habe die wunde mit weisswein ausgewaschen.
    Nach einem Monat war alles ohne OP weg………
    Ich glaub an schwedenbitter….Das ist ein Nturtalent

    Ricci am January 1, 2009 um 3:55 pm Uhr
  10. Seit Jahresende, 1984, habe ich Schwedenbitter, klein, nach Rezept von Maria Treben, gegen jedemenge Symtomen angewendet, mit Erfolg. Dies unter Familienangehoerigen, und vielen anderen. Nun, tue ich wieder selbst, gegen Haematom, Anschwellung usw, nach Chirurgischemeingriff, Leistenhernie. Das habe ich auch vor neun Jahren getan, nach Eingriff an die Huefte. Die 20 Zentimeter Narb davon ist nun kaum zu sehen. dr.b_helthi

    Dr.phil G. Ed. Browning am February 4, 2009 um 11:24 am Uhr
  11. Hallo,
    mein Sohn hat seit über einem Jahr ein Fistelgang an der rechten Wange.
    Es ist am Eitern und breitet sich weiter aus.
    Die Ärzte haben gedrückt ,verbunden usw.gemacht.Nichts hat geholfen.
    Dann sind wir nach OS zurm Klinikum gefahren,er mußte dort operiert werden.Nichts geholfen.
    Was meinen sie,kann ich so ein Fistelgang auch mit dem Kräuterbitter heilen oder wenigstens einen kleinen Erfolg sehen,das es besser wird?

    Ich bitte um Antworten,denn ich weiß nicht mehr weiter!
    Danke Beatrix

    b.Wehkamp am February 24, 2009 um 2:01 pm Uhr
  12. nach einer Schilddrüsen OP hatte ich Schmerzen und die zwar kleine Narbe begann zu wulsten.Mit Schwedenkräuter(klein)morgens und abends abgetupft und
    mit Ringelblumensalbe eingesalbt, verkleinerte sich der Wulst und ist fast weg und die Narbe schon viel heller.

    Frau Dinse am March 16, 2009 um 8:00 pm Uhr
  13. Hallo,

    meine Großmutter hat früher immer Schwedenbitter selber angesetzt und hat uns das dann immer wieder morgens ein Teelöffel mit Früchtetee zu trinken gegeben, uns hat es immer gut getan wir waren bis auf die üblichen Kinderkrankheiten nie sonderlich krank. Aussderdem hatte ich mir mal mir einem Stemmeisen ca ein zentimeter in den Daumen gerammt das hat sofort geblutet. Dort haben wir dann schnell Schwedenbitter draufgetan, hat zwar höllisch gebrannt aber nach ein paar Minuten war die Wunde wieder verschlossen und alles war wieder ok. Ich werde mir bald selber etwas ansetzten denn mir hat es immer gut geholfen, man darf es halt nur nie übertreiben und nur bei bedarf einsetzten.

    Heinz Stapelfeld am April 7, 2009 um 9:58 pm Uhr
  14. hilft es auch bei Hypertonie (hoches Blutdruck)?

    Julchen am June 10, 2009 um 1:28 pm Uhr
  15. Hallo nach Deutschland,

    ich hatte vor 3 jahren eine gemeine, schmerzhafte Mittelohrentzündung. Auf dem Weg zum Arzt traf ich eine Freundin, die mich sofort mit nach hause nahm. Dort stopfte sie mir einen kleinen wattebausch, getränkt mit SCHWEDENBITTER, in mein Ohr. Ich legte mich dabei auf das gesunde Ohr und wartete ab. Es dauerte tatsächlich 15 Minuten, bis daß der Schmerz vollständig weg war. Seit dieser zeit habe ich immer ca. 3 Liter selbstangesetzten SCHWEDENBITTER im haus. Ich heile damit wirklich alles! Das hat nichts mit Glauben zu tun, das sind Fakten!! Aber…..jeder so, wie er es verdient hat. Ich argumentiere nicht mehr, ob es wirkt oder nicht…der, der heilt, hat recht!

    Brigitte Fischedick aus Kapstadt-Südafrika

    Brigitte Fischedick am June 14, 2009 um 8:39 am Uhr
  16. hallo an alle!
    habe gelesen, daß einige von ihnen diese kräuter auch für tiere einsetzen. ich habe zwei katzen, der kater wird 15, die mietze 12 jahre. beide haben – wie ich immer wieder beobachten muss – enorme hautreizungen und zoppeln sich teilweise büschelweise die haare raus.nun meine frage: welche kräuter kann ich verwenden und wie kann ich diese meinen beiden vierbeinchen verabreichen? und: wie kann ich den beiden mit diesen kräutern in den kommenden jahren des älter werdens helfen, damit beide auch noch viel spaß am spielen haben und sich auch in zukunft wohlfühlen, ganz ohne irgendwelcher gebrechen?
    leider waren beide im tierheim bevor ich sie zu mir nahm; um so schrecklicher ist es für jeden der beiden, im körbchen zum tierarzt gebracht zu werden.
    hoffentlich kann mir, nein, uns jemand von ihnen helfen.
    schon jetzt: vielen dank

    poirot am June 23, 2009 um 2:54 pm Uhr
  17. hallo an alle die diese seite lesen!
    hier habe ich noch eine frage: eine meiner guten bekannten wird derzeit mit chemo behandelt und ist nun sehr schwach auf den beinen. frage: wie können die kräuter von maria treben bei ihr eingesetzt, bzw. angewendet werden, um diese nebenwirkung dieser doch sehr heftigen, doch notwendigen behandlung zu mildern oder gar vollkommen abzubauen?
    da der fall sehr akut ist, würde ich mich über eine schnelle antwort für sie sehr freuen.
    über eine antwort bezüglich meiner zwei vierbeinigen freunde würde ich mich auch sehr freuen!
    jetzt schon “vielen dank”!

    poirot am June 25, 2009 um 8:13 pm Uhr
  18. Mein Mann hatte auf der Schläfe ein sehr großes, spiegelei-förmiges, entartetes Muttermal. Er hat sich besorgt einen Termin beim Hautarzt holen wollen, was dort sehr lange dauerte. Die Zeit haben wir genutzt, um die Stelle täglich zweimal kurz mit Schwedenbitter zu betupfen (vorher mit Ringelblumensalbe eingefettet). Nach 2 Wochen war an dieser Stelle NICHTS mehr zu sehen. Die Stelle war immer kleiner und dunkler geworden und plötzlich weg. Der Termin beim Hautarzt war überflüssig.

    Für die Dame, deren Sohn einen Fistelgang hat: Schwedenbitter hilft mit Sicherheit, nur fetten beim Auftragen bzw. Verdünnen beim Spülen nicht vergessen, weil es der Haut sehr das Fett entzieht.

    Anja Neißner am July 3, 2009 um 4:20 pm Uhr
  19. Will und werde das Schwedenbitter nie mehr im Haushalt missen! Ich setze es selber an!
    Mein Sohn hat eine starke Bronhitis gehebt, der Arzt hat mir Spray´s verschrieben 3x täglich, das ganze ging über zwei Monate.
    Dann habe ich es nicht mehr ausgehalten.
    habe alles abgesetzt und dem kleinen die Brust gut mit Ringelblumensalbe eingerieben und Schwedenbitter Auflagen über Nacht drauf gemacht.
    Nach genau einer Woche war alles wie weggeblassen.
    JUHUUUUUU !! Ich wende es auch für verschiedene andere Dinge an. Grundsätzlich verwende ich nur Natürliche Produkte (Hausmittel) mit erfolg!!!

    Hausmittelfee am July 14, 2009 um 8:18 pm Uhr
  20. Hallo an alle Schwedenkräuter-Benutzer,
    das macht ja Mut, wenn man liest, wogegen die Schwedenkräuter helfen. Ich habe auch vor einiger Zeit welche angesetzt, dann nicht mehr dran gedacht.
    Ich hoffe, dass sie mir auch helfen. Vor fast 2 Monaten bin ich auf die Knie gefallen. Das rechte Knie tut immer noch weh, auch die Hüfte. Bin wohl verdreht aufgekommen. Das linke macht keine Probleme. Es ist nichts gebrochen und auch kein Bänderris am Knie. Aber die Schmerzen sind da. Heute werde ich mal Umschäge machen. Habe keine Ringelblumensalbe im Haus, ich hoffe, eine Fettcreme geht auch.
    Grüße an alle und weiterhin alles Gute
    Ingrid aus Hamburg

    Ingrid am July 26, 2009 um 12:50 pm Uhr
  21. Hallo, ich habe Schmerzen oder Ziehen in den Daumen- und anderen Gelenken. Weiß jemand, ob Schwedenbitter dagegen hilft?

    Angelika am November 16, 2009 um 2:10 am Uhr
  22. Setze seit 30 Jahren den kleinen Schwedenbitter an. Trinke ihn gerade als Longdrink mit Ananassaft, gestern Orange, aber nur 1 Teelöffel rein. Unsere Gemüse heutzutage sind fast bitterstofffrei gezüchtet, da hab ich gern den Ausgleich für Verdauung und allgemeines Wohlbefinden. Hatte wohl 15 Jahre keine Erkältung: wach ich morgens auf – Nase nicht frei: Bäuschen mit Schwedenbitter in die Nase (bin nicht hautempfindlich), 15 Min. liegen bleiben, Hand drüber zur Energieverstärkung (Reiki), dann steh ich auf: Erkältung abgewehrt.
    Im Frühjahr fiel meine Tochter (27) bei der Arbeit im Garten über 1 Spitzhacke: starke Schienbeinprellung. Sofort Schwedenkräuterpackung. Als abends nichts mehr zu sehen war: Mama, machst du mir demnächst 1 Flasche mit? Gruß Bärbel

    Bärbel Leppkes am November 23, 2009 um 1:29 am Uhr
  23. Auch ich habe sehr positive Erfahrung mit Schwedenkräutern gemacht und sie sind schon seit langem ein fester Bestandteil in meinem Haushalt.Ich war beim Inline Skate(was fährt man auch mit 54 inline Skates)gestürzt und hatte mir mein rechtes Handgelenk mörderich verstaucht.Ich wurde nachts vor Schmerzen munter.Nach etwa 3 Wochen ging ich zum Arzt,ich bekam ins Handgelenk eine Spritze,tat höllich weh.Nach einer Woche sollte ich wieder hin und wenn es dann nicht besser war,wollte man das Handgelenk eingipsen.Die Schmerzen waren immer noch,aber das habe ich dem Arzt nicht gesagt,denn wir wollten ja in den Urlaub fahren.Also einfach das altbewährte Hausmittel ausprobiert(Stelle mit Ringelblumensalbe eingerieben,taschentuch mit Schwedenkräutern getränkt und drauf,das paar mal wiederhohlt)Und was soll ich sagen,nach eier Woche war ich schmerzfrei und bin es bis heute.Mein Mann hatte sich vor reichlich einem Jahr mit der Motorkettensäge ins Bein(von der großen Zehe bis Mitte des Fußes gesägt)Im Krankenhaus wurde es genäht und da eine Motorkettensäge ja nicht glatt schneidet wie ein Messer sondern reisst war es keine schöne und vor allem lange Narbe von etwa 12cm Länge.Als er nach 4 Tagen aus dem Krankenhaus entlassen wurde habe ich ihn gleich mit Schwedenkräutern verarztet.Beim Fäden ziehen war der Arzt ganz erstaunt wie gut es schon verheilt war und nach etwa 3 Monaten hat man nur noch eine ganz dünne Narbe gesehen die aber keinerlei Beschwerden bereitet.Wie schon von einigen Vorgängern beschrieben so nehme auch ich den Trank in den Tee und verwenden ihn bei allen Wehwechen.

    renate am December 6, 2009 um 2:59 pm Uhr
  24. Ich habe mit schwedenbitter meine Schilddrüse (+Zinnkraut) geheilt ohne OP, seit 5 J ist alles in Ordnung; sowie ein Hagelkorn (Chalazion) und auch ohne OP. Die Ärtzte sagten, das nur OP hilft.

    antonia am January 20, 2010 um 3:04 pm Uhr
  25. Im November wurde mir ein Backenzahn gezogen,
    die Wunde war direkt nach der Betäubung schon böse Entzündet.
    Ich mußte über 7 Tage Schmerzmittel nehmen und es wurde auch mit der Salbe vom Zahnarzt nicht besser.
    Das waren Schmerzen zum Wäne hoch krabbeln. Mein Gesicht schwoll von den Schmerzmitteln schon an.
    Als ich dann ein Antibiotikum nehmen sollte viel mir mein vor 5 Jahren angesetzter Schwedenbitter wieder ein. Aus lauter Verzweiflung habe ich diesen 2:1 gemischt und mit einer Spritze vorsichtig in die offene Wunde träufeln lassen – mehrmals täglich. Schon nach einem Tag verspürte ich Besserung,
    nach drei Tagen war die Entzündung verschwunden.
    Ich kann für mich nur sagen – EIN WUNDERMITTEL -
    Kleiner Tipp: Die Kräuter sollten im Glas verbleiben und nur das was man verbraucht raus nehmen.
    So steht es zumindest im Buch von Maria Treben.

    Sabine am January 27, 2010 um 10:48 am Uhr
  26. Ich leide seit 21 Jahren an Morbus Chron, einer chronischen Darmentzündung. 20 Jahre Kortison,fast 10 Jahre lang ein Immunsuppressivum eingenommen.Die Schübe wurden zwar weniger, aber ich hatte 20 Jahre lang nur Bauchweh, nur Durchfall, oft eitrig und blutig.
    Eines Tages, genau gesagt letztes Jahr im Juni, war ich es so leid, jeden Tag diese schweren Medikamente einzunehmen!Langsam setzte ich alles ab und nahm gleichzeitig 2xtäglich Schwedenbitter verdünnt zu mir.
    Heute, im Februar 2010, geht es mir so gut, das ich keine Bauchweh mehr habe und nur noch ganz selten Durchfälle.
    Mein Allgemeinbefinden ist viel besser geworden, bin immer guter Dinge, Depressionen sind weg, es geht mir gut.
    Ich kann jedem Menschen den Schwedenbitter nur empfehlen. Egal bei welchem Leiden.

    Bettina am February 9, 2010 um 6:56 pm Uhr
  27. ich leide so unter schwankschwindel, hilft da der schwedenbitter auch über eine antwort wäre icch sehr dankbar

    hillu am February 22, 2010 um 1:12 pm Uhr
  28. Hallo Freunde,
    ich verwende es seit Jahren (kleiner Schwedenbitter) und ich muss sagen es ist ein Wunder dieses Mittel – es kennen nicht so viele Leute aber ich bin begeistert davon und ich nehme es täglich ein – ich fühle mich Vital und fit – meine Sehkraft kam zurück nach einem halben Jahr Anwendung – mein Kreislauf ist wieder stabil und der Schwindel ist weg. Die Zuckerwerte sind fabelhalft und meine Gesundheit ist top !!

    Siegfried Reichenbacher am April 25, 2010 um 6:26 pm Uhr
  29. Ich wüsste gern, ob es entscheidend ist, ob
    man. Morgens oder abends einen Teelöffel einnimmt.
    Wir haben (Klein) ihn selbst angesetzt und nehmen es vorm
    Schlafengehen ein.Ist das in Ordnung?Wie lange soll
    man. das aus prophylaktischen Gründen machen?
    Wir wären für Antworten sehr dankbar.
    Danke im Voraus.
    Gini und Alfred aus Norddeich

    Gini am May 25, 2010 um 9:58 pm Uhr
  30. Habe gerade in einem ausgedienten gläsernen Rumtopfgefäß wieder neuen Großen Schwedenbitter angesetzt.Kenn den Schwedenbitter seit über 30 Jahren von meiner Mama. Sie schwörte drauf.Mir geht er auch nicht aus. Da ich auf Insektengifte allergisch reagiere ,entzündet sich bei mir oft der Stich. Als Ergänzung zu Fensitil flüßig kommt bei mir der Schwedenbitter als Umschlag auf die entzündete Stelle. Die Schwellung geht binnen kurzer Zeit zurück. Wespenstiche behandelte ich bei meiner Tochter auch so mit Erfolg. Auch im Urlaub hab ich immer ein kleines Fläschchen Schwedenbitter dabei.

    Rika am June 19, 2010 um 8:16 am Uhr
  31. schwedenkräuter sind einfach super…!!!! Vertrautz drauf hilft bei fast allem <3

    Andrea am July 22, 2010 um 6:31 pm Uhr
  32. Hallo Schwedenbitter-Freunde
    Ich bin eigentlich eine skeptische Frau und glaube nur an das,was ich selbst gesehen oder erfahren habe. Ich habe vor Ca.2 Jahren zufällig über Schwedenbitter gelesen und bin neugirig geworden und habe selbst sie angesetzt. Ich muß sagen ich bin begeistert davon . Schwedenbitter hat mir viele schmerzen weggesaubert.ich bin sehr dankbar daß ich sie habe und bin sicher, kannte ich vor 15 Jahren Schwedenbitter.hätte ich mir 3 Oprationen nicht machen müssen.
    liebe Grüße

    nanafarokh am December 8, 2010 um 1:11 am Uhr
  33. Hallo,hatte am 8.Dezember eine lange OP bei dem mir der Zungenkrebs und die LYmphknoten im Hals entfernt wuden,Am Arm wurde eine große Hautfläche,eine Vene und Muskeln entnommen,um sie im Rachen einszusetzen,dort heilt die Haut,trotz einer Transplantation aus der eigenen Leiste,sehr schlecht,und wird mit Sicherheit,eine große Narbe hinterlassen,Ich bin 46 Jahre jung und arbeite im öffentlichen Dienst,hoffe den Beruf auch bald wieder ausüben zu können.Hat jemand Erfahrung sammeln können,wi eman mit Schwedenbitter diese Narben in den Griff bekommt?Meine emailadresse:a.koesters64@freenet.de.Würde mich über ernstgemeinte Rarschläge ,sehr freuen,bis dann,liebe Grüße Agnes

    Agnes am January 9, 2011 um 6:54 pm Uhr
  34. Liebe Leute!

    Ich lese hier so viele Fragen, da stelle ich mir doch selber die Frage, warum denn? Maria Trebens “Gesundheit aus Gottes Apotheke” sollte schon einige, wenn nicht sogar alle eure Fragen beantworten.
    Und/Aber wenn es darum geht, nachzufragen ob schon jemand in einem Bereich Erfahrungen gemacht hat, ist das natürlich etwas anderes… Aber selbst dann (!) kann man sich nicht darauf verlassen. DENN: Die Schwedenbitter wirken sich auf jeden Körper anders aus!

    Warum denn nicht einfach selbst ausprobieren? Das geht über studieren!
    Klar,.. das Ansetzen und Herstellen dauert etwas, aber HEY, es macht bestimmt Spaß! Und ist es nicht so wieso schöner, sich selber mit den Dingen auszukennen, als auf irgendeine Erfahrung zurückzugreifen?(Das verusacht manchmal Verunsicherung.. und dann kann die Anwendung vielleicht auch nicht ihren gewünschten, vollen Erfolg erzielen!)

    Bitte nehmt mir den Beitrag jetzt nicht zu übel, ich bin auch nur ein Mensch:).
    @ Agnes, vielleicht kaufst du dir das Buch, was ich oben empfohlen habe, da stehen einige Tipps zur Narbenauflösung drinne!

    Lg Kia

    Kia am February 3, 2011 um 9:50 pm Uhr
  35. Hallo,
    ich möchte einen kleinen Schwedenbitter ansetzen und frage mich, wo ich
    einebreithalsige 2 Liter Flasche bekommen. Hat da jemand ein Tip?
    Freue mich und Danke!

    Anke Holzmüller am February 9, 2011 um 1:50 pm Uhr
  36. hallo liebe Anke kein Problem nimm eine Milchflasche oder Punica oder dergleichen LG Gisa

    GISA RADLER am February 16, 2011 um 4:24 pm Uhr
  37. Hallo,
    habe einen kleinen Abszess im Dammbereich!
    Kann ich den auch mit Schwedenkräuter behandeln,und wie?
    Gruß

    Olaf am February 20, 2011 um 2:04 pm Uhr
  38. @Olaf -> Bitte geh zu einem Arzt!

    Claudia am February 21, 2011 um 9:25 am Uhr
  39. ich bin einfach nur überzeugt von schwedenbitter….. jeden tag trinke ich 3 teelöffel in meinem tee…. ich hatte mit 32 zum zweiten mal anfangsstdium von gebärmutterkrebs und es hat nichts geholfen, um meine werte zu verbessern…. meine mama hat mir als kind oft schwedenbitter gegeben und sagte zu mir, ich solle es nur mal eine zeit ausprobieren und ich weiß nicht, ob es am schwedenbitter gelegen hat, aber bei meiner letzten untersuchung vor 2 montaten, als es darum ging, wieder operiert zu werden und keine kinder mehr bekommen zu können, waren meiner werte plötzlich wieder im guten bereich…. ICH DANKE DEM SCHWEDENBITTER und werde ihn weiter jeden tag trinken… auch wenn er ein bisschen ekelig schmeckt, ich glaube daran und nicht nur ein bisschen….

    Melanie Zablocki am February 23, 2011 um 9:39 am Uhr
  40. Hallo. Kann mir jemand sagen ob man Katzen Schwedenbitter auch innerlich verabreichen kann und wenn ja, wieviel täglich? Gruss

    Theresia Anderegg am March 10, 2011 um 10:57 pm Uhr
  41. hilft der schwedenbitter auch bei depressionen,wer hat erfahtung damit. über eine nachricht würde ich mich sehr freuen

    koller am March 12, 2011 um 6:03 pm Uhr
  42. Hallo, Ich leide seit dem 13. Lebensjahr an schwerster Form von Epilepsie. Ich habe alles versucht, die neusten Medikamente und die neusten Op, aber nichts hilft. Ich bin ziemlich verzweifelt. Da ich jetzt 44 Jahre bin, weiss ich nicht ob die Schwedenkräuter mir helfen. Da es doch sehr viel hochprozentigen Alkohol ist. Ich wäre sehr dankbar ob eine betroffene Person mir raten könnte, da ich unsicher bin. Es würde mich freuen.

    Elisabeth Brühl am April 13, 2011 um 3:48 pm Uhr
  43. Hallo, auch ich kann nur positiv über den kleinen Schwedenbitter berichten. Mein Kollege z. B. lief nicht mehr, sondern kroch eher. Er war schon richtig grau im Gesicht. Umschläge mit Zinnkraut haben nicht geholfen, aber die mit dem Schwedenbitter. Er selbst ist in höchsten Maß erstaunt und erleichtert. Meine Tochter kam von der Arbeit und hatte brennende Halsschmerzen. Sie nahm einen Schluck, beklagte den schlechten Geschmack und ging schmerzfrei ins Bett. Meine Weißmehlallergie bekam ich selbst damit in den Griff. Ich kann wieder Brötchen essen, juchuu!! Es gab eine Zeit, in der ich wie durch Watte hörte. Als hätte ich Wasser im Ohr. Wattebällchen mit Schwedenbitter und voilà, wieder gut. Meine Chefin, eine Hobbyskeptikerin, verabreichte ihrem fiebernden Mann 2 EL von dem Zeugs (O-Ton), ohne daß er es überhaupt bewußt mitbekam. Eine halbe Stunde später war er völlig klar und fieberfrei. Meistens habe ich ein Fläschlein in der Handtasche. Was gut ist. Denn ein junges Mädchen konnte sich kaum noch auf den Beinen halten, war grippemäßig sehr angeschlagen. Ich verabreichte Ihr ein Glas Wasser vermengt mit den Tropfen und nach kurzer Zeit fühlte sie sich wieder fit. Ihr sie begleitender Vater schüttelte nur ungläubig mit dem Kopf. Es gibt sicherlich noch mehr Beispiele, die mir aber derzeit nicht einfallen. Kleiner Tip am Rande: die Schwedenbitter schmecken nicht so “eklig”, wenn man sie mit Obstbrand ansetzt. Liebe Grüße

    Babett am August 26, 2011 um 9:40 pm Uhr
  44. Man Leute es gibt Kräuter und so die helfen wirklich. Bei mir hat der Ringelblumensaft gegen Warzen geholfen. Ich hab es mit vereisen und so probier,nix gebracht.

    Soso M. am September 29, 2011 um 12:31 pm Uhr
  45. Hallo Leute,

    ich nehme Schwedenbitter sporadisch und merke sofort eine Erleichterung, vor allem nachts wenn ich wach werde, nehme ich zu mir 8 Tropfen ins Wasser oder Tee und kann sofort sehr gut atmen, es ist so eine tolle Erleichterung. Es hat bei mir sofortige Wirkung, auch die Verdauung bringt es wieder in Ordnung, wenn es wo etwas hapert.

    Mit dem Schwedenbitter kann keiner was FALSCH machen. Einfach ins Wasser oder Tee geben und fertig. Jeder soll die Tinktur ausprobieren, es schadet nicht.

    lena am January 16, 2012 um 10:15 am Uhr
  46. Hilfe
    Mein 18 – jähriger Sohn hat seit längerem
    extreme Schulprobleme, war vorher ziemlich gut.
    Habe von Schwedenbitter im Brennesseltee gehört.
    Hat jemand hiermit Erfahrung ?

    Danke für jeden Tipp
    Petra

    Petra B. am January 24, 2012 um 9:05 pm Uhr
  47. Hatte vor ca. 2 Jahren eine schwere Mittelohrentzündung. Der Arzt konnte mir 2 Wochen lang nicht Wirklich helfen (Antibiotika schulg nicht an). Ein Freund gab mir eine kleine Flasche Schwedenbitter. ich tränkte ein Tasachentuch damit und stopfte es mir ins Ohr. nach 3 Tagen war alles vorbei. Seit dem habe ich immer eine Flasche in der Wohnung.

    Dominik am March 9, 2012 um 1:35 pm Uhr
  48. Ich hatte Anfang diesen Jahres eine ziemlich schlimme Nagelbettentzündung,
    antibiotische Salbe aus Apotheke, Medikament vom Arzt haben nicht geholfen,
    Arzt meinte sollte wenn nicht besser wird aufgeschnitten werden, habe zu-
    hause dann lieber selbst Ringelblumensalbe und Schwedenbitter (Klein)drauf-
    gemacht (mit Fingerling den ganzen Tag über ) nach vier Tagen Behandlung
    war der Finger wieder ganz normal.
    Behandle jetzt gerade eine 15 cm große Wasserschildkröte die Lungen-
    entzündung hat mit Schwedenbitter (Klein),sehr erfolgversprechend.
    Zwei Antibiotika die ich vorher vom Tierarzt bekommen habe versagten. Das
    Tierchen war schon halbtot, jetzt nach fünf Tagen frisst Sie wieder und
    atmet wieder normal ( Schwedenbitter mit Wasser verdünnt ).
    Schwedenbitter und auch div. andere Kräuter gehen bei mir nicht mehr aus!

    Ruth F. am April 23, 2012 um 11:10 am Uhr
  49. Also ich habe Schwedenbitter schon von meiner Omi als Kind bekommen, hatte damals oft Magenschmerzen und Koliken, heute als Erwachsener habe ich weiterhin Darmprobleme (Krämpfe, Reizdarm, Divertikeln etc.) Schwedenbitter helfen, ganz sicher :-) Ich bin auch ein Gegner von Antibiotika (nur im Notfall würde ich diese nehmen.

    Andre am April 24, 2012 um 8:55 pm Uhr
  50. Vor gut 18 Jahre verblitzte sich mein Mann beim schweißen sehr die Augen. Es war für ihn fast unerträglich und wir bekamen nach einer schlaflosen Nacht von einer Bekannten zur Behandlung ein Fläschchen ihres selbst angesetzten Schwedenbitters. Er cremte sich die geschlossenen Augen rundherum ein und legte sich dann zwei mit Schwedenbitter getränkte Wattepads auf die geschlossenen Augen. Nach gut 10 Minuten war der Spuk vorbei und er hatte keinerlei brennen oder schmerzen mehr. Nach einer weiteren Anwendung nach einem halben Tag waren die Augen nicht mehr gerötet und alles war wieder OK. Seither stelle ich den kleinen Schwedenbitter selbst her und habe immer was im Haus. Ich habe ich schon mehrmals weitergegeben und jeder war bisher nach Anwendung und Ergebnis begeistert. Bei meinen Kindern habe ich ihn bei Verbrennung angewendet und die Lütten waren immer sehr dankbar, dass der Schmerz so schnell vorbei ging. Also ich möchte den kleinen Schwedenbitter nicht mehr missen.

    Petra am September 11, 2012 um 10:58 am Uhr
  51. Also, ich habe auch nur gute Erfahrungen mit schwedenkräuter gemacht. Ich hatte ne Blasenentzündung, nachdem nichts geholfen hat, habe ich einen schwedenbitterumschlag über nacht gemacht. Am nächsten Morgen war alles weg, keine Schmerzen mehr!!
    Ich kann Schwedenkräuter nur empfehlen, gute Besserung Euch!

    klunie am October 8, 2012 um 10:03 am Uhr
  52. Hallo Ihr Alle,ich finde es ganz grossartig von so vielen positiven Berichten zu lesen.Ich selber benutze auch den Schwedenbitter als Kompressen gegen Muskelschmerzen (Rücken und Hüftbereich).War ein Tip von einer Bekannten.Ich selber habe sehr gute Erfahrungen gemacht und freue mich das es Euch auch so geht.Das gibt mir noch mehr Zuversicht und Sicherheit.Danke….,Euch Allen weiterhin gute Besserung..Anne

    Anne am October 21, 2012 um 8:22 pm Uhr
  53. Hallo, bin sehr überzeugt von der heilenden Wirkung des Schwedenbitters.
    Ich kaufe ihn hier in Südfrankeich, das 1. Mal gegen Hemoeriden, hilft
    sehr gut. Dann hatte ich dauernd am rechtn Ohr schmerzen und auch an den
    Druessen. Habe mir ein Watte bäuschen mit Schwedenbitter ins Ohr gesteckt
    plus immer mit dem Schwedenbitter am Hals und hinter den Ohren eingerieben.
    Nach einer Zeit alle Schmerzen weg und ich HÖRE wieder besser!!!!
    Verdaue in letzter Zeit auch schlechter, so hilft mir etwas Schwedenbitter
    in Kräutertee am Abend.
    Für mich ist es ein Allheilmittel!!!!!

    Annerose Ducray am May 9, 2013 um 9:37 pm Uhr
  54. Sitze gerade hier und Lese die Berichte alle,ich kann nur Bestätigen Das Schwedenbitte sehr gut wirkt.Hatte schon den ganzen Tag starke Bauchschmerzen,dann endlich Feierabend Schwedenbitter getrunken,Jetzt geht es mir viel besser.

    abt am October 15, 2013 um 5:26 pm Uhr
  55. Hallo an alle hier,
    ich bin heute 54 Jahre alt und seid meiner Kindheit habe ich schon viele Krankheiten überstanden. Darunter auch Krebs. Einige Krankheiten habe ich aber heute noch oder es sind neue dazu gekommen. Kein Arzt konnte mir wirklich helfen, nur Haufenweise Tabletten bekam ich verschrieben. Oft bin ich verzweifelt und meine Lebensqualität wurde immer mehr eingeschränkt. Vor 7 Monaten verliebte ich mich und dachte, jetzt kann ich endlich wieder glücklich sein. Doch meine Krankheiten machten mir oft einen Strich durch die Rechnung. Ich bin chronisch krank und kann oft nicht rausgehen, weil ich seid meiner Kindheit chronische Augen Bindehaut Entzündung habe. Bis vor 3 Tagen noch, hatte ich große Schmerzen wenn ich aus dem Fenster in das Licht schaute oder trotz Sonnenbrille in die Sonne . Meine Augen waren ständig stark gerötet. Lesen konnte ich nur mit Brille und Lupe. Ich bin Autorin und ihr könnt Euch vielleicht vorstellen, das dieser Zustand für mich unerträglich war.
    Dann lernte ich die Mutter von meinen Freund kennen. Durch sie erfuhr ich einiges über den kleinen Schwedenbitter. Erst nahm ich es nicht so ernst, über das was sie mir erzählte. Doch immer wenn wir uns sahen, erzählte sie mir über ihre Krankheiten und was der Schwedenbitter schon alles heilte.
    So tränkte ich zwei Watte Pads mit dem Schwedenbitter und legte diese auf meine Augen. Schon nach der ersten Anwendung, spürte ich eine deutliche Erleichterung.
    Am zweiten Tag, konnte ich sogar aus dem Fenster in das Licht schauen. Selbst die starke Rötung meiner Augen ist zu 80% verschwunden.Ich bin sehr glücklich und ich werde dieses Heilmittel, auch für all meine anderen Krankheiten verwenden. Ich glaube fest daran, das dieser Schwedenbitter mir helfen kann.
    Auf jeden Fall ist es jetzt schon, wie ein neues Leben für mich. Es ist auch für mich ein Wunder.

    Beate Arik am July 27, 2014 um 7:24 pm Uhr
  56. Hallo alle Zusammen,

    habe auch gerade von einer Bekannten den Tip bekommen bez. ein Gläschen zum Probieren. Hat zwar schrecklich geschmeckt aber was soll ich sagen meine Wechseljahr Probleme wurden weniger (starke Hitzewallungen). Hat auch jemand damit Erfahrung ob es dafür auch hilft? Oder war das ein Zufall das die Beschwerden besser geworden sind.

    Andrea B. am December 29, 2014 um 5:50 pm Uhr
  57. Hallo,

    Vor 25 Jahren hatte ich vor allem Nachts über eine längere Zeit starke Schmerzem im Knie, meine Schwiegermutter gab mir Schwedenkräutersalbe, womit ich täglich über 1 Jahr lang mein Knie einrieb. Die Schmerzen sind verschwunden, ab und zu kommen die Schmerzen zwar wieder, aber wenn ich dann ein oder zweimal mein Knie behandle wird es wieder schmerzfrei, unter Umständen hält die Schmerzfreiheit Jahre an. Da ich nie mit meinen Beschwerden beim Arzt war, kann ich über die Art der Erkrankung keine Auskunft geben – nur soviel, es kann helfen.

    Axel L am February 15, 2015 um 5:31 pm Uhr
  58. Hallo Härte da mal eine Frage, würde gerne meine Kinder mehr mit schwedenbitter behandeln. Mein großer 4 und mein kleiner ist 1 jahr. Mein kleiner hat ständig mit Mittelohrentzündung auch zu kämpfen, jetzt aktuell innerhalb von zwei Wochen schon die zweite Mittelohrentzündung. Wie kann ich ihn am Besten mit schwedenbitter behandeln? Und ich würde gerne ganz allgemein meine Kinder fürs allgemeine Wohlbefinden meine Kinder behandeln, können Sie es auch innerlich einnehmen?

    Silvana am February 23, 2016 um 7:37 pm Uhr
  59. seid 2013 war meine Regelblutung weg bin 57 Jahre nehme seid 3tagen schwedenbitter und meine Regel ist wieder da ist das normal?

    conny.z am March 26, 2016 um 3:45 pm Uhr

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können folgende Codes nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>