Refluxkrankheit

Abgelegt unter: Krankheiten von Claudia am 9 October 2017 um 14:01 Uhr

Reizhusten durch Magensäure kann durch die so genannte gastroösophageale Refluxkrankheit hervorgerufen werden und ist ein sehr häufiges Krankheitsbild, welches sich durch übermäßiges Aufstoßen von Magensäure charakterisieren lässt. Bei der Refluxkrankheit gelangt die aggressive Magensäure in die Speiseröhre und unter Umständen auch bis in den Rachen, was zu einer Schädigung der Schleimhäute führt.

Symptome für die Refluxkrankheit sind lang anhaltenden (chronischen) Husten, Schluckbeschwerden, Sodbrennen, sowie das vermehrte Aufstoßen von Luft. Ca 20% der Bevölkerung in westlichen Industrieländern leiden an der Refluxkrankheit. Darunter wird der Rückfluss von Magensäure oder auch Mageninhalt in die Speiseröhre verstanden, wobei zwischen einer normalen (physiologischen) und einer krankhaften (pathologischen) Form unterschieden wird. Der physiologische Reflux tritt typischerweise auch beim gesunden Menschen nach besonders fetthaltigen Mahlzeiten auf.

Bei der Refluxkrankheit treten hingegen ausgeprägte Beschwerden auf, welche klassischerweise 30-60 Minuten nach den Mahlzeiten oder auch im Liegen verstärkt werden. Neben Sodbrennen, zählen Mundgeruch, Luftaufstoßen und Schluckbeschwerden, sowie Husten zu den Symptomen.

Die Refluxkrankheit kann durch folgende Genussmittel angefacht werden:

Zudem kann die Refluxkrankheit durch Übergewicht, einer vorliegenden Schwangerschaft, enge Kleidung und sitzende Tätigkeiten verursacht werden. Bestehen die Beschwerden über längere Zeit, können Komplikationen auftreten. Hierbei werden bei 10% der Menschen, die unter der Refluxkrankheit leiden, Verengungen (Stenosen) der Speiseröhre beobachtet, die durch narbige Veränderungen hervorgerufen werden.

Eine weitere Komplikation, die durch das Zurücklaufen von Magensäure entstehen kann, ist die ständige Reizung des unteren Rachens im Bereich des Kehlkopfes (Larynx). Dies kann zu einer chronischen Kehlkopfentzündung (Laryngitis) führen, welche mit ständiger Heiserkeit, Halsschmerzen, Husten und Räusperzwang einhergeht. Um zu vermeiden, dass man an der Refluxkrankheit erkrankt, kann man auf jeden Fall versuchen die oben genannten Genußmittel zu reduzieren oder gar ganz wegzulassen.

Besteht der Verdacht, dass man unter der Refluxkrankheit leidet, so sollte man auf jeden Fall einen Arzt konsultieren.

Verwandte Beiträge zu Thema
"Refluxkrankheit"

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema.

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können folgende Codes nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>