Champix Nichtraucherpille: Nebenwirkungen und Dosierung

Abgelegt unter: Medikamente von Claudia am 18 March 2007 um 20:52 Uhr

Champix NichtraucherChampix, die Nichtrauerpille ist nun endlich seit 1.März 2007 auf dem Deutschen Arzneimittelmarkt! Nachdem ich ja nun auch von meiner Reise aus Südafrika heil und ohne Malaria zuückgekehrt bin habe ich mich an meinem ersten Arbeitstag natürlich sofort über die Anti Raucher Tablette Champix informiert. Auf meinem vorherigen Blogbeitrag über Champix sind auch schon ein paar sehr positive Kommentare über Erfahrungen mit der Einnahme von Champix eingetragen worden. Kommentare hier lesen.

 Champix Dosierung und Einnahme:

Bevor sie mit der Einnahme von Champix beginnen setzen sie sich einen Tag in der zweiten Einnahmewoche fest (zwischen Tag 8 und Tag 14) an dem sie das Rauchen komplett aufhören wollen. In der ersten Einnahmewoche von Champix kann noch zusätzlich geraucht werden.

  • Tag 1 bis 3: Einnahme ein mal täglich einer weißen CHAMPIX Tablette mit 0,5 mg Wirkstoff
  • Tag 4 bis 7: Einnahme von zwei mal täglich einer weißen CHAMPIX Tablette mit 0,5 mg Wirkstoff, am besten morgens und abends immer zur gleichen Tageszeit
  • Tag 8 bis 14: Einnahme von zwei mal täglich einer hellblauen CHAMPIX 1 mg Filmtablette, wieder morgens und abends zur gleichen Tageszeit, in dieser Woche sollten Sie mit dem Rauchen aufhören und keine zusätlichen Zigaretten zu der CHAMPIX Einnahme rauchen
  • Ab Tag 15 bis zum Ende der Behandlung weiterhin zweimal täglich eine hellblaue CHAMPIX 1 mg Pille einnehmen

Champix und mögliche Nebenwirkungen:

Sehr häufige Nebenwirkungen von Champix (die bei mehr als 1 Person von 10 auftreten können):

  • Kopfschmerzen, abnomre Träume, Schlafstörungen
  • Übelkeit

Häufige Nebenwirkungen von Champix (können bei mehr als 1 Person von 100 auftreten):

  • Gesteigerter Appetit, Mundtrockenheit, Geschmacksveränderungen
  • Schwindelgefühl, Schläfrigkeit, Müdigkeit
  • Erbrechen, Durchfall, Verstopfung, Völlegefühl, Magenbeschwerden, Verdauungsstörungen, Blähungen

So das waren jetzt mal die häufigsten Nebenwirkungen von Champix die auftreten können. Ich bin jetzt auch mal gespannt wie das Medikament weiterhin ankommt, ich werde Sie hier mit Neuigkeiten über die Anit-Raucher Pille Champix auf jeden Fall dem laufenden halten. Ich wünsche allen die mit Champix das rauchen aufhören wollen viel Erfolg!

Verwandte Beiträge zu Thema
"Champix Nichtraucherpille: Nebenwirkungen und Dosierung"

  1. Hallo hier ist nochmal die Micki. Habe es leider doch nicht geschafft mit Champix aufzuhören. Rauche wieder ca 20 Ziggaretten am Tag. Habe nochmal versucht das ganze Programm von vorne zu starten. Werde aber extrem aggressiv mit Champix und aufhören klappt leider auch nicht mehr. Bin eben ein hoffnungsloser Fall. Liegt wahrscheinlich an meiner Psyche. Ich kann einfach ohne dieses Kraut nicht den Tag überbrücken. Aber Euch allen wünsche ich viel , viel Glück mit dem Aufhören. Alles Liebe Micki

    Micki am November 19, 2010 um 9:26 am Uhr
  2. Hi @Alle, ich habe auch eine lange Historie an gescheitertn Versuchen hinter mir, unter anderem 2 mal mit Zyban (da solltet ihr mal die Nebenwirkungen lesen) hat jeweils so ca. 4 Monate gehoben,aber mein Umfeld war froh, als ich wieder geraucht habe. Dann habe ich es mit Willenskraft versucht (als ob man eine Sucht alleine (doppeldeutig) mit Willen bekämpfen könnte), da habe ich es ca. 3 Monate geschafft. Mit Champix habe ich es einmal probiert, als es rauskamm, aber viel zu früh abgesetzt, weil es so gut lief dachte ich, das geht auch ohne. Die Symptome, die hier beschrieben wurden, hatte ich bei jeder Form der Versuche, also für mich nicht Champix spezifisch. Nun probiere ich es nochmal mit Cahmpix, bin heute den 5.Tag rauchfrei. Am meisten macht mir der kleine Teufel im Kopf Probleme, der mir 1.000 Gründe serviert, warum ich doch ruhig rauchen könnte. Es würde natürlich einen Weg geben das Rauchen ohne Krücke aufzuhören, das wäre eine Selbsthilfegruppe,die sich wöchentlich trifft und wo man über seine Schwierigkeiten redet, getreu dem Motto, Du alleine schaffst es, aber du schaffst es nicht alleine. Ich weiss wovon ich rede, ich bin seit 24 Jahren trocken und seit 12 Jahren spielfrei, es müsste doch mit dem Teufel zugehen, wenn ich nicht meine letzte Sucht zum Stillstand bringen würde, nur das Letze was mir bleibt (die Frauen), werde ich auf keinen Fall aufgeben. Ich bin jetzt 64 und rauchte 60 Zigartten am Tag(die Braunen 100derter,halten 3mal solange), so nun hoffe ich, dass das Thema für mich bald auch nur eine Erinnerung ist. Ich will auch immer die erste Zigarette liegen lassen, getreu dem Motto, die erste nicht rauchen und die lezte nicht vergessen.
    Grüße Euch Allen
    ein hoffnungsvoller Mitstreiter

    Lorenz am November 20, 2010 um 12:07 pm Uhr
  3. Also Hallo erstmal ihre alle.
    Das mit dem Champix war echt geil. Habe 2 mal damit angefangen, aber erst beim zweiten Mal Erfolg gehabt. Bin jetzt 7 Monate Rauchfrei!!!!!
    Beim ersten mal habe ich nach 10 Wochen die Tabs. abgesetzt. Konnte nicht mehr. Schwindlig, Bauchweh(nicht lange) Beim zweiten mal dann aber die 12 Wochen durchgezogen. Und siehe da. Alles schick. Kann sogar damit leben das meine Frau weiter raucht. Also jetzt nicht der totale Antiraucher. Und jetzt mal für alle radikalen Antiraucher: Bin gegen ein Rauchverbot in Gastis und Festen (Oktoberfest)
    Na dann euch viel erfolg

    Andreas am December 14, 2010 um 2:43 pm Uhr
  4. Hi @ all,
    scheinbar scheint das mit der Verträglichkeit von Champix ja sehr untersheidlich zu sein. Mir ist sie sehr gut (keine Nebenwirkungen!) bekommen. Ich habe es zeitlich so gewählt, daß der achte Tag auf meinen ersten eines einwöchigen Krankenhausaufenthaltes (wegen peripherer Durchblutungsstörung) fiel; ab da rauchfrei. Bingo, es ist aufgegangen. Letzte Woche ging mir das “Futter” aus und ich merke den “Süchtling” in mir über Gebühr. Ich weiß, ich verpeile es jetzt, wenn ich mir nicht die Anschluß-Ration ‘besorge’. Ich empfand die Wirkung einfach grandios: das Suchtempfinden war deutlich reduziert und damit, weil es Kopfsache ist, aushaltbar. Am besten fand ich jedoch, daß ab so dem fünften Tag die Kippen überhaupt nicht mehr schmeckten … davon wurde mir dann eher schlecht. Es war fast ein Ekelgefühl.
    Die Empfehlung kann daher nur lauten, auf dieses Hilfsmittel zurückzugreifen, wenn zum einen der Wille stark genug ist und m.E. am allerwichtigsten sich keine (!) nennenswerten Nebenwirkungen zeigen.
    Aber egal, was als Hilfe dazu dient, es lohnt sich, gegen dieses überflüssige Laster zu kämpfen. Auch wenn ich jetzt schwächel *flöt*, geht es morgen weiter.
    Ich wünsche allen, neben schönen Feiertagen und einem gesunden, rauchfreien udn erfolgreichen 2011, gutes Gelingen,

    Oliver am December 20, 2010 um 11:18 pm Uhr
  5. ich bin auch sehr glücklich… kann die kleinen wunderpillen nur empfehlen!

    zum glück keine nebenwirkung, ausser das ich ganz gut schlafen kann, aber das passt auch grad in die winterzeit:-)

    nach einer woche schmecken die dinger überhaupt nicht mehr und die sucht ist aufjedenfall auch abgeschwächt..also wer will, hat es mit der hilft von champix sehr leicht…. und was den preis angeht.. leute! rechnet euch doch nur aus was ihr spart.. bzw. in der gleichen zeit an kippen ausgeben würdet!

    lohnt sich!!

    gruß renate

    Renate von regenbogen am December 28, 2010 um 1:54 am Uhr
  6. hallo,

    ich kann die pillen nur empfehlen, bin seit 3 Wochen rauchfrei und habe
    auch keine Entzugserscheinungen,am anfang der Einnahme wurde es mir auch kurz übel, aber ansonsten geht es gut.
    Möchte all denen Mut machen, die aufhören wollen zu rauchen, champix
    ist eine große Hilfe.

    Maggy am January 2, 2011 um 7:12 pm Uhr
  7. Hallo,
    bin 48 Jahre und seit 34 Jahre raucher, bis zu 60 Stück am Tag und nicht gerade die leichtesten. Hatte meine Cahmpix ca. zwei Monate zu Hause liegen bevor ich mich entschlossen habe sie zu nehmen.
    Haben heute den 8. Tag hinter mir und bis jetzt nur drei Zigaretten geraucht. In den nächsten zwei Tagen hab ich vor es überhaupt zu lassen.
    Die Nebenwirkungen bei mir sind Schwindel, Unruhe, Schlafstörungen, leichte Agressionen, und auch leichte Depressionen.
    Hat wer Erfahrung wie lange das anhält?
    Werde euch aber gerne weiterberichten.
    Liebe Grüße aus Wien
    Wolfgang

    wolfgang630 am January 5, 2011 um 6:19 pm Uhr
  8. hallo wolfgang630,
    ich weiß nicht wie bei dir ist aber bei mir hat es mit Nebenwirkungen aufgehört gleich nach der letzte zigarette am 8 tag.habe dann weitere 4 wochen 2tabl.tgl.genommen dann weitere 2 wochen 1tabl.tgl. nur am vormittag weil ich mir gedacht habe wenn ich schlafe brauche ich keine und das wars.das war vor 2 jahren, ich rauche noch immer nicht (gott sei dank),kein verlangen kein wille keine lust….AUS!!!!!!
    lg.und viel erfolg du schafßt es !!!!

    vicki am January 8, 2011 um 5:54 pm Uhr
  9. Hallo
    Bin 47 habe 30 Jahre gerne geraucht, dank Champrix habe ich es gleich beim ersten Versuch geschafft aufzuhören. Bin nun 3,5 Jahre rauchfrei.

    Silvia am January 10, 2011 um 11:32 am Uhr
  10. Habe bis zum 04.08.2010 20 bis 30 Stück pro Tag geraucht, das Ganze 25 Jahre lang, bin nun seit dem 04.08.2010 dank der Champix rauchfrei und seit 29.09.2010 Rauch- und Tablettenfrei.

    Hatte ein paar Nebenwirkungen wie Schlaflosigkeit, Übelkeit, schlechte Träume, doch bis jetzt hat es sich gelohnt. Ich habe auch nur 2 Packungen benötigt, von der 3. habe ich nur noch 5 Tabletten genommen.

    Die letzten Champix habe ich dann in der letzten Woche verschenkt, während der Entwöhnung hatte ich dann Tabletten und Zigaretten im Haus. Nun habe ich nur noch die restlichen 9 Schachteln Zigaretten als Andenken.

    Allen viel Erfolg beim Aufhören!

    Lars am January 12, 2011 um 5:39 pm Uhr
  11. Hallo Vicki,
    herzlichen Dank für Deine Infos,
    und die Nebenwirkungen haben Gott sei Dank, auch schon nach ca. 14 Tagen aufgehört.
    Hatte mir zwar vorgenommen bis zum letzen (14.) Tag zu rauchen, hab aber ganz von selbst nach dem 11. Tag von selbst aufgehört.
    Bin jetzt den 6. Tag rauchfrei, und dachte nicht dass ich es solange ohne Zigarette schaffe, aber es geht.
    Zeitweise juckt es mich ganz fürchterlich nur einmal an einer zu ziehen,
    aber bis jetzt habe ich es ganz ohne geschafft.
    Ich halte euch gerne weiter auf dem Laufendem.
    Liebe Grüße
    Wolfgang

    wolfgang630 am January 14, 2011 um 7:52 pm Uhr
  12. Hallo zusammen ich habe mir Champix starter Packet besorgt. Die nebenwirk. erschrecken mich sehr!! Aber meine wille mit dem rauchen aufzuhören ist größer. Rauche seit 30 Jahren 3 Mal aufgehört für insgesamt 3Jahre jetzt will ich ein für alle mal aufhören!!
    Mich würde interresieren
    –welche schlafstörungen sind es (ein- oder Durchschl. störung?)
    —wie soll ich mir die “üblen Träume vorstellen”
    —wie ist es wenn ich antibiose in diese Zeit nehmen muss?
    —welche andere Med. darf ich nicht nehmen??

    Karin am January 23, 2011 um 1:14 pm Uhr
  13. Liebe Karin,
    die Nebenwirkungen sind nicht so schlimm, nur die ersten paar Tage, aber das gibt sich dann wieder.
    Und was die Träume anbelangt, die sind nicht schlimm, und auch keine Alpträume. Sie sind nur total realistisch, und ich träume fast jeden Tag dass ich eine rauche, die sogar schmeckt und im traum ärgere ich mich dann fürchterlich.
    Und wegen der Medikamente frage bitte deinen Arzt.
    bin jetzt schon die dritte Woche rauchfrei.
    Liebe Grüße
    Wolfgang

    wolfgang630 am January 29, 2011 um 7:01 am Uhr
  14. Ich war über 50 Jahre mit Unterbrechungen starker Raucher. Mit Champix habe ich vor einem halben Jahr in 4 Wochen ohne Probleme aufhören können. Die Nebenwirkungen hielten sich in Grenzen, die “abnormen” Träume hatten was von LSD-Trips aber nicht unbedingt schrecklich, eher verrückt (ein bischen wie im Film “Inception”. Also trotz der Nebenwirkungen, die unterschiedlich ausfallen, kann ich das Mittel nur empfehlen (die Nebenwirkungen beim Rauchen sind allemahl schlimmer!).
    Michael

    Michael Kaiser am February 5, 2011 um 7:50 pm Uhr
  15. Hallo,

    ich lebe in Spanien und nehme Champix unter Ärtzlicher aufsicht seit drei Wochen. Ich habe seit 25 Jahren bis ca. 50 Cigaretten geraucht.
    Ohne Zigaretten kannte man mich nicht.

    Bezahlen muss ich das Medikament auch was mir aber total egal ist.

    Nebenwirkungen habe ich auch die sind aber mit Medikamenten in den Griff zu kriegen. Ich nehme z.B. gegen die Schlafstörungen, die Agressivität usw. Lexatin 1,5 mg 2xtäglich.

    Wichtig ist das Champix nicht auf nüchternen Magen zu nehmen dann hält sich die Überlkeit in grenzen.

    Sprecht über alles mit nem Arzt!!!!

    Bisher bin ich mit dem Resultat sehr zufrieden! Kein Druck und Stress mehr beim Fliegen, in Restaurants und ob die Schachtel noch ausreicht.

    Gruß und viel Glück!

    APS-KB am February 5, 2011 um 8:16 pm Uhr
  16. meine frau hat 30 zig geraucht , sie hat die ruhe weg hammer das zeug.ist sein geld wert
    gruss udo.b

    udo.b am February 9, 2011 um 8:12 pm Uhr
  17. Hallo,
    dank Champix war ich nach 2 Wochen Nichtraucher und das hält sich nun seit fast 2 Jahren.

    Andrea am February 23, 2011 um 11:08 pm Uhr
  18. 100 Tage ohne Champix, 115 Tage ohne Zigaretten.

    Dies war mein zweiter Versuch mit Champix. Der erste hielt 105 Tage und ich hatte immer noch Bock auf Kippen. Diesmal habe ich mir einen Aufhörtag gesetzt, dann mit Pillen futtern begonnen und am Aufhörtag die doppelte Menge geraucht (hätte fast gekotzt). Dann habe ich als Ersatzdroge 10 Tage auf Zahnstochern herumgekaut und nach 15 Tagen die Zahnstocher und die Pillen glatt vergessen. Die Kippen übrigens auch. Ich habe seitdem keinen Jieper auf Zigaretten mehr, ich ertrage Raucher in meiner Umgebung und selbst bei 2,0 Promille reizen mich die Kippen nicht. Ich halte sogar Starkrauch aus und es törnt mich eher ab – denn an.
    Hatte ich Nebenwirkungen? Ich finde die Nebenwirkungsdiskussion lächerlich. Zigaretten haben Nebenwirkungen. Etliche. Die Pillen auch. Meine Träume waren blöd, mein Geschmack war verändert und der Mund trocken. Dafür konnte ich plötzlich durchatmen, laufen ohne nach 30m zu japsen und habe nicht mehr gestunken wie Pökelfisch. Nebenwirkungen? Hat Champix, aber weniger wie Zigaretten und die Einnahme von Champix ist begrenzt – nicht die von Zigaretten…

    Ach ja, für die Statistiker:
    Ich habe mit 15 angefangen zu rauchen. Ca. 1-1,5 Schachteln am Tag. Teilweise selbstgedreht. Ich habe 27 Jahre ununterbrochen geraucht abgesehen vom ersten Versuch). 27 Jahre *365 Tage -105 Tage Versuch 1 *25 Kippen/Tag= 243.750 Zigaretten. Oder ~39.000,-€ verbrannt.

    Mir gehts gerade gut!

    Sudelnuppe am March 2, 2011 um 11:25 am Uhr
  19. CHAMPIX: total geil !!

    hatte mal 5 jahre mit dem buch von allan carr aufgehört, jetzt war ich seit 2 jahren wieder drauf (insgesamt also 26 Jahre abz. der 5 Jahre Pause geraucht). das buch von allan carr hatte bei mir nur das erste mal super funktioniert, danach nie mehr. auch hypnose war erfolglos.

    Hatte von meinem hausarzt den tip bekommen, heute der 13. tag mit champix und der 5. ohne kippen !

    keine großen probleme, die kippen sind mir wirklich scheissegal. obwohl meine frau weiterraucht. die letzten 3 bis 4 tage vor dem 9.tag (mein aufhörttag) muste ich mir die kippen richtig reinquälen !! sie haben einfach nix mehr gebracht.

    ich weiss nicht, wie es mir morgen, übermorgen oder in 2 wochen geht … aber Stand heute: SUPER !!

    Nebenwirkungen:
    Ich werde morgens 2 Std. früher wach als sonst. Na und ??
    Es schmeckt alles besser (vor allem obst). Na und ??

    viele Grüße
    Christian

    christian am March 8, 2011 um 1:20 pm Uhr
  20. Hallo ihr alle ! Bin nun seit drei Jahren und 10 Monaten rauchfrei ! Ich hatte von den Nebenwirkungen nur die ulkigen Träume ( niemals Albträume , mehr so lustige Comics) und die kurze Übelkeit nach der Einnahme. Hab nach sechs Wochen die Tabletten abgesetzt , ohne Probleme! Mich hat Champix gerettet , ohne das Zeug hätte ich es nie geschafft!!

    Trulli am April 8, 2011 um 1:17 pm Uhr
  21. hallo nehme auch seit sieben tagen champix,heute habe ich einen sehr unruhigen tag. morgen ist es vorbei mit dem rauchen, fest vorgenommen. habe bisher weiter geraucht,auch nicht viel weniger.
    bin sehr gespannt ob ich es schaffe.

    siri am July 21, 2011 um 2:44 pm Uhr
  22. Bin nun sechs Monate Rauchfrei, dank Champix.
    Ich dachte nicht dass ich es so einfach schaffe.
    Gelegentlich reizt es mich doch noch eine zu rauchen.
    Und ich hab vor kurzem einmal an einer gezogen, und das schlimme ist, sie schmecken noch immer.
    Liebe Grüße aus wien

    wolfgang630 am July 21, 2011 um 5:50 pm Uhr
  23. Wenn ich lese, was die Tabletten für Nebenwirkungen haben können, da kann ich mir die Einnahme aber sowas von leicht verkneifen.

    Bevor mir schlecht wird und ich Albträume habe erschlag ich im Geister lieber immer wieder das Monster, das mich zum rauchen verführen will.

    Es ist nicht leicht, eine Sucht einfach fallenzulassen. Und ob ich es tatsächlich durchalte, weiss ich nicht.

    Aber es gibt Dinge, die mir wichtiger sind als zu rauchen.

    Ich wünsch Euch allen viel Erfolg ob mit oder ohne Tabletten.

    HALTET DURCH!!!

    Molly am August 21, 2011 um 9:25 am Uhr
  24. Ich rauche seit 30 Jahren, mit 2 Unterbrechungen: 1993 für ca. 1 Jahr weggekommen (Nikotinkaugummi genommen, war extrem schwer, aufzuhören), 1998 für ca 4 Jahre (mit Buch von Alan Carr). Habe blöderweise immer wieder angefangen (“1 Zigarette wird ja nicht schaden…”, hat aber jedesmal geschadet und ich bin dann nach ein paar Wochen wieder auf meine tägliche Ration von ca 20-25 gekommen). Habe vor 5 Jahren probiert, wieder mit dem Buch von Alan Carr wegzukommen, hat nicht mehr funktioniert, dann Nikotinkaugummi gekauft. Auch damit habe ich es nicht nochmal geschafft, ich rauche 5-15 Zigaretten am Tag und kaue seit 5 jahren zusätzlich 3-5 Nikotinkaugummi (eigentlich so ca 10-20 mal am Tag je einen Viertel Nikotionkaugummi gemeinsam mit einem normalen Kaugummi, damit dieser besser schmeckt).
    Und nun zum Tehma:
    Habe mir vor ca 2 Monaten Champix verschreiben lassen und es hat wirklich toll gewirkt: Ab Tag 8 oder 9 ohne Probleme zum Rauchen aufgehört und kein bzw. nur geringes Verlangen gehabt, eine Zigarette anzuzünden.
    War nur 1 großes Problem: ich war ca ab Tag 10 der Einnahme (als bei 2 x 1 mg) TOTAL antriebslos, bin in der Arbeit gesessen und hatte die ärgsten Probleme, etwas zu machen. Selbst zum Telefon zu greifen und einen Besprechungstermin zu vereinbaren, war schwierig, einen Akt zu Hand zu nehmen und dann auch zu bearbeiten, war noch viel schwerer (habe für ca 2 Wochen nur rund die Hälfte meines normalen Arbeitspensums erledigt). Als das Problem auch zu Hause anfing (selbst lapidare Aufgaben wie Waschmaschine/Geschirrspüler aus- oder einräumen, Wäsche aufhängen etc. brauchten bereits mehrere Minuten Anlaufzeit), habe ich nach 2 1/2 Wochen die Pillen abgesetzt. … und 3 Wochen später wieder die 1 Zigarette probiert.

    Besch… Nebenwirkung, aber da die Pillen gegen das Rauchen so gut wirken, werde ich nochmals mit der Einnahme beginnen (aber mit der Dosis 2 x 0,5 mg statt 2 x 1 mg pro Tag experimentieren).

    Trotz dieser Nebenwirkung (beginnende Depression?) halte ich die Pille für so gut und das Rauchen für so schädlich, dass die Vorteile des Nichtrauchens weitaus überwiegen und die Nebenwirkungen (solange sie irgendwie zu ertragen sind) eben ertragen werden müssen.

    walter am August 23, 2011 um 10:14 am Uhr
  25. Bin nun seit 14 Monaten stolzer nichtraucher dank Champix.
    Hab zuvor fast 35 Jahre lang ca 60 bis 80 Stück geraucht.
    Dachte nicht dass es so einfach ist und dass ich es schaffen würde.

    Wolfgang630 am March 4, 2012 um 9:31 am Uhr
  26. Hallo Leute

    ich habe mir jetzt wirklich sehr viele Beiträge hier durchgelesen … und wäre wenn ich nicht selbst meine Erfahrungen mit Champix hätte ziemlich ratlos. Die eine schreiben , ja super hilft – fast keine nebenwirkungen, andere ja helfen bin rauchfrei habe/hatte aber jede menge nebenwirkungen die ich kaum ausgehalten habe. Tja also was … das heißt auf Champix reagiert wohl jeder anders (Leute … das ist doch völlig normal) und ist bei fast allen Medikamenten so. Also ich kann nur sagen … Und ich sprech auch gleich für meine Frau mit … bei uns beiden … kaum bzw. keine Nebenwirkungen TIPP nie auf nüchternen Magen Chamix nehmen, dann wir einem auch nicht schlecht. wobei wenn ich mal ein Champix auf nüchternen Magen nehme … wird mir leicht flau … das wars.
    Weder Schwindel, Konzentrationsschwächen, Albträume noch sonstwas.
    Für mich u meine Frau zählt nur … nach ca. 14 Tagen ab Start Champix waren wir beide Rauchfrei !!!! Und für mich ist es bereits die zweite Champix Kur … Hatte schon vor ca. 2 Jahren Dank Champix aufgehört zum Rauchen, war mehr als ein Jahr Rauchfrei … und dachte … an ja eine geht schon im Urlaub halt … Leute macht das nie … das war der anfang vom ende /wieder Raucher zu sein. Was mich so fasziniert am Champix … ich habe echt kaum lust bzw. Guster auf eine Zig, klar manchmal kommt schon ein gedanke … der ist aber schnell wieder weg. Also wenn ich es gesxchafft habe und meine Frau wir rauchten tägl. an die 30 Kippen und das seit mindestens 25 Jahren. Für uns ist Champix die Rettung gewesen, hatten vorher schon alles vom Nikotinkaugummi, Pflaster, Nicorette, E-Zig meien frau auch Akupunktur alles mögliche probiert … Nur Champix hat es ganz easy gemacht. PS wir sind heute ca das 4 Monat wieder rauchfrei … und sichs irre stolz darauf. Jeder muss für sich eben selbst rausfinden ob er sie nehmen kann oder nicht. Leider sind sie schon etwas teuer … zumindest sollte es von der Krankenkasse Gratis Probepckungen geben… Ration für 10 TAge würde ja reichen obs nebenwirkungen gibt. oder hört euch mal um ob es in eurer Nähe im Spital eine Raucherambulanz gibt, genau dort hat ma mir vor 3 JAhren Champix nahegelegt UND die erste Monatspackung bekam ich dort sogar geschenkt. !!!! also kopf hoch und nix mehr Rauchen. lg. Manfred

    Manfred am November 11, 2012 um 7:08 pm Uhr
  27. Hallo Miteinander,
    beschäftige mich schon sehr lange mit dem Thema rauchen aufhören.
    Gar nicht so einfach!!!
    Soll aus gesundheitlichen Gründen aufhören. Nikotinpflaster, Kaugummi, E Zigarette Akkupunktur alles schon probiert und nichts passiert.
    Jeder Arzt quäckt mich an ich soll aufhören zu rauchen.Frag ich nach Möglichkeiten kommen Selbsthilfegruppen, Krankenkassentraining und sollche Dinge.
    Die mögen ja nicht schlecht sein, wenn man viel Zeit übrig hat, aber bei Vollzeit-Berufstätigen mit großem Haushalt wird es mit der Zeit sehr eng.
    Dann dachte ich mir ich Frag meinen Hausarzt nach Champix oder Zyban ob er mir das verschreibt. Im Internet wird ja vor Fälschungen gewarnt.Wollte eigentlich auf Nummer sicher gehen. Pustkuchen, Nein verschreibt er mir nicht da diese Pillen gefährlich sind, mann tauscht eine Krankheit gegen die andere, die Pillen seien tödlich.
    Das versteh ich nicht, wenn diese Pillen gesundheitsgefährdend sind, weshalb werden Sie dann nicht vom Markt genommen und verboten.
    Papa Staat verbietet doch sonst auch alles.
    Aber komischerweise kann mann diese Pillen ohne Probleme im Internet kaufen. Ob das sicherer ist, wie wenn mann diese direkt beim Arzt verschreiben lässt und bei Problemen mit der Gesundheit dann direkt zu Ihm gehen kann, der kennt einen doch am besten.
    So also nun meine Frage um die es mir überhaupt geht!!!
    Wo bekomme ich Champix oder Zyban Fälschungssicher und von reeller Adresse her.
    Dank im voraus für Antworten
    Teddy

    Teddy am December 13, 2013 um 9:23 am Uhr
  28. Hallo,
    Viele Ärzte verhalten sich nicht gerade positiv einem Raucher gegen über.Wie stehts mit dem Säufer und Drogen süchtigen,die armen sind ja so krank.
    Ich fand dann doch einen Arzt mit dem ich über die Sucht Rauchen reden konnte( leider erst nach 10 Jahren 😉 ).Da es hier um Champix geht kann ich mit reden.Traurig das die Kasse das nicht übernimmt,kann sich nicht jeder leisten!Wobei nach 6 Tagen merke ich noch gar nichts,keine Nebenwirkungen,rauche wie vorher bilde mir aber ein die Zigarette schmeckt etwas anders.Hoffe auf minderung der Zigaretten in den nächsten Tagen.
    Tipp: nehme grundsätzlich 30 min.nach dem Essen die Pille ein

    ich halt mal am December 20, 2014 um 12:34 pm Uhr
  29. champix bringt gar nichts!
    Ich habe die teuren Pillen Verschreiben lassen,anfangs habe ich nichts gemerkt.Nach einer Weile schaffte ich es nur noch die hälfte von meiner Tagesration zu rauchen.Dabei ist es auch geblieben.Habe mir die 2.Packung geholt,bekam dann eine Erkältung vom feinsten.Ob das mit an den Champix lag das diese so ausfiel weiß ich nicht aber man liest ja das Husten und Beschwerden im Brustkorb auftreten können.Mein Fazit :Finger Weg von diesen Pillen!

    Claudia am March 27, 2015 um 10:54 am Uhr
  30. Hi all,
    Ich wohne in Australien und muss sagen das die Deuatsche Preise nicht ok sind. Hier kostet eine packung vor 4 wochen treatment AUD 37.50 rund 20 Euro.
    Gruss
    I

    Izad am October 29, 2015 um 3:14 am Uhr
  31. Es ist Lachhaft wie die nicht Raucher immer auf gesund machen und vorallem auf schlau, ihr bezahlt wohl lieber danach mein 2 monatige Spital aufenthalt mit allem drum und dran…weder mir jetzt die champix 600.- zuzahlen. Eure Logik will ich mal haben, eune frage ich Kindlos muss auch die Schulen bezahlen…..wiso wiso wiso nur…..arggg merkt ihr es ist peinlich sich so zu äusern!!!!

    Mona am September 22, 2016 um 9:13 am Uhr

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können folgende Codes nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>