Acai Beere zum abnehmen

Abgelegt unter: Abnehmen von Claudia am 22 November 2008 um 19:47 Uhr

Acai BeereDie Acai Beere stammt aus den Regenwäldern Brasiliens und wird dort auch heute noch von den Medizinmännern und Medizinfrauen vielseitig eingesetzt. Anwendungsgebiete der Acai Beere sind z.B. die Unterstützung einer Diät (unterstützt also die Abnahme), stärkt das Immunsystem, stärkt das Herz, steigert das Wohlbefinden, fördert eine schnelle Zellerneuerung. Die in der Acai Beere enthaltenen Phytosterine spielen eine wichtige Rolle beim Fettstoffwechsel. Daher wird die blaue Beere neurdings verstärkt beim abnehmen eingenommen. Die Acai Beere gibt es in Kapselform, praktisch zum schlucken, oder als Saft.
In Deutschland soll es inzwischen sogar schon Acai Cafes geben, in denen Säfte mit Acai Beeren angeboten werden. Der gewonnene Saft aus der Acai Beere heißt Mistify und schmeckt sehr gut. Der Mistify Saft wird als Shake oder Cocktail angeboten, alle Acai-Säfte mit 100% Fruchtmark.
Haben Sie die Acai Beeren Kapseln schon eingenommen? Haben Sie Erfahrungen mit Acai Beeren machen können? Würde mich wirklich sehr interessieren! Hier beim Gesundheitsspiegel können Sie ihre Erfahrungen mit der Acai Beere bei Abnahme und weitere Themen austauschen.

Werbung:
Nehmen Sie ab & fühlen Sie sich dabei wohl! Jetzt ausprobieren!

Acai Werbebanner

Verwandte Beiträge zu Thema
"Acai Beere zum abnehmen"

  1. Also laut dem Beitrag von eben 25 Mai 2011 sollen diese Beeren eher das Gegenteil bewirken, anstatt zum Abnehmen eher zum Zunehmen gedacht sein.. Was ist denn also wahr? SIe sollen massenhaft an Kalorien beinhalten?!

    Randy am May 25, 2011 um 6:31 pm Uhr
  2. Hallo zusammen – also ich probier es jetzt auch aus – aber über ein gekauftes Produkt ohne Abo etc. Einfach mal Kapseln aus der Apotheke kaufen … Ich hab auch Hashimoto und nehm Thyrex – ich halte euch am laufenden falls es funkt 🙂

    lg

    Michi am June 7, 2011 um 7:35 pm Uhr
  3. Habe da mal was probiert von dem Zeug, schmeckt ziemlich lecker das. Allein als Süssigkeit kann das schon eine schöne Verwendung haben.

    Uwe am July 12, 2011 um 8:27 am Uhr
  4. an ALLE, die die Beere zum Abnehmen schlecht reden:

    Ihr habt doch überhaupt keine Ahnung!!!!!!!!!!!!!!!

    Die, die hier schreiben von Abzocke oder sonst was sind bestimmt alles superschlanke Typen, die sich Bio-Lebensmittel leisten können und nicht tolerieren können/wollen, dass es nun eine Beere gibt, die uns hilft, die Pfunde loszuwerden.
    Haltet euch doch einfach mal zurück!!!

    an ALLE anderen:

    Ich habe die Beere bestellt, bin schon gespannt, wie das so ist mit Wirkung & Co., werde hier auf jeden Fall meine Erfahrungen schreiben…

    Bis dahin

    Ute am August 16, 2011 um 3:43 pm Uhr
  5. Oh, oh, diese Kommentare!

    War die Frage nicht – ob jemand schon Erfahrung mit den Beeren hat?

    Da kommen ein paar positive und ein paar negative.
    Aber soo viele Warnungen, von Leuten, die die Beeren nicht versucht haben!

    Warum muss denn immer geschrieben werden, blos dass was geschrieben ist…?

    Und dieses dumme Geschwätz vonwegen “gesund ernähren und Sport” ja Himmelnochmal nicht jeder frisst auf der Couch!!!!

    Ich hab mich in 25 Jahren durch gewissenhaft durchgeführte Ernährungsprogramme auf 20 Kilo Übergewicht hochjojot.
    Seit 15 Jahren lebe ich äusserst gewissenhaft – ohne irgendwelchen Erfolg.
    Ja, ich nehme während Ernährungsumstellungen zu!
    Ich bin stets in Begleitung von Ärzten, Ernährungsberatern, auch Gruppen – Es gibt an meinem Ernährungsplan nichts auszusetzen, aber ich nehme nicht ab. Ich bin gesund – jedenfalls ist im Blut nichts festzustellen.

    Es ist doch ganz normal, dass man dann hinhört, wenn ein “Naturprodukt” angeboten wird, das den Stoffwechsel anregt.
    Und man ist nicht schwachsinnig, wenn man nach diesem Strohhalm greift.

    Mich würde wirklich interessieren, ob die Menschen, die so gescheit über die “Dicken” reden, ob die jemals ihr Zielgewicht erreicht haben?
    Ich lese immer nur von guten Ratschlägen und keinen wirklich dauerhaften Selbsterfolgen.
    Ausserdem mag jede Ernährungsform für einzelne Menschen das richtige sein, aber ganz bestimmt nicht für alle und jeden!

    Und wenn ich mir so anschau, wie dick um mich rum die Leut werden, und alle denken eigentlich nur an ihre Figur, dann bin ich davon überzeugt, dass unsere derzeit empfohlenen Ernährungsrichtlinien einfach nicht richtig sein können.

    Also – wer hat wirklich Erfahrung, vor allen Dingen auch nach Absetzen der Beeren.

    Servus
    Ingrid

    Ingrid am September 2, 2011 um 8:20 am Uhr
  6. Liebe Leute,

    ich möchte hierzu nur einmal gesagt haben, dass es Menschen gibt, die von bestimmten Nahrungsmitteln dick werden. Zu diesen Nahrungsmitteln können auch gesunde Sachen wie rohes Gemüse oder Obst zählen, andere werden wiederum von Fisch oder Putenfleisch dick! Um das heraus zu finden kann man eine Stoffwechselanalyse beim Internisten machen.

    Der Stoffwechsel eines Menschen verändert sich nun mal mit dem Alter und wird auch träger. Man kann sich dadurch auch mit gesunder Ernährung “falsch” ernähren. (auf das Gewicht bezogen! Gesunde Ernährung ist natürlich immer besser, Ungesund)

    Ich habe mir diese Acai-Beere jetzt auch bestellt und bin schon neugierig. Die antioxidative Wirkung und auch die Stärkung des Immunsystems sind für den Winter eh sehr nützlich und sollte ich daneben auch noch abnehmen… um so besser 😀

    Liebe Grüße
    Krissi

    krissi am October 3, 2011 um 8:19 pm Uhr
  7. Ich hab die Acai-Beere mal durch Google Scholar laufen lassen..sie scheint schon ganz gute Eigenschaften zu haben, aber Studien, die eine (radikale) Gewichtsabnahme belegen, konnte ich keine finden. Eine Studie besagt sogar, dass die Acai-Beere einem Gewichtsverlust (bei Diabetes Typ I) vorbeugt – allerding wurde die Studie an Mäusen durchgeführt. Ich glaube also auch, dass sie gesund ist, aber man nicht so extrem damit abnimmt. Abgesehen davon wäre ich sowieso skeptisch bei Produkten die so – also via Abo-Abzocke vertrieben werden. Wäre das Produkt gut, müsste es ja nicht so vertrieben werden.Seit dem ersten Eintrag sind hier ja auch schon ein paar Jahre vergangen – wäre die Beere so spektakulär wäre sie mittlerweile weiter verbreitet und es würden sich mehr seriöse Informationen darüber finden.
    Ich finde es auch unglaublich störend, wenn hier irgendwelche Menschen, die ganz offensichtlich mit einer guten Figur gesegnet sind denken, sie könnten über den Rest von uns urteilen: Ich lebe mit zwei Mädels zusammen, die so alt sind wie ich, bei jeder Mahlzeit das gleiche aber in größeren Mengen wie ich essen, sich weniger bewegen, eher mehr zwischendurch essen als ich und kleiner sind: und sie sind trotzdem um einiges schlanker…shit happens. Dafür bin ich stinkfaul und sie derb fleißig und trotzdem schneide ich besser in Prüfungen ab… SO ist das Leben. Nicht jeder hat den gleichen Körper, es gibt halt natürliche Unterschiede, hormonelle und Stoffwechselerkrankungen etc. Und manchmal bringen die Menschen den Körper eben selbst aus dem Gleichgewicht.Aber wenn der Körper mal nicht mehr richtig funktioniert – egal warum – und man das beheben will, dann kann das eben schwer sein. Manche Menschen leben in einem Teufelskreis und haben z.B. das metabolische Syndrom. Das liegt zum Teil am Lebenswandel und zum Teil an genetischen Prädispositionen. Das macht das Abnehmen eben schwerer als bei anderen. Und wenn dann jemand das ganze etwas leichter machen will finde ich das nicht verwerflich. Ich denke nicht, dass hier jemand das verurteilen sollte. Im Übrigen kann Stress Übergewicht hervorrufen und zuviel Arbeit kann gesudne Ernährung und Sport halt kompliziert machen.Also wie wärs, wenn die Menschen, die mit diesen Dingen keine Probleme haben, Gott oder dem Schicksal danken und den Rest in Frieden lassen??

    Xuxa am November 4, 2011 um 12:25 am Uhr
  8. Hallo Leute,

    wollte nur sagen das ich die Beere, in Pulverform, verucht habe. Ich selber habe kein Übergewicht mein Freund allerdings sehr. Wir haben das Pulver morgens in einem Glas Saft aufgelöst und getrunken, 4 Wochen lang. Nach vier Wochen hat es mir allerdings auch gereicht, sie schmeckt nicht schlecht aber auf Dauer, muss nicht. Man spühr das sich der Körper reinigt und nach wenigen Tagen fühlt man sich fiter und frischer. Leider allerdings hat mein Freund nicht durch dieses Pulver abgenommen. Nun machen wir es auf die ganz klassische Weise, einfach mit Sport. Trotzdem machen wir alle 2 Monatb für 4 Wochen eine Acai Kur.

    Pati am January 4, 2012 um 12:22 pm Uhr
  9. Hallo,
    danke für die Kommentare. Hatte grade ernsthaft überlegt, ob es Sinn macht, damit abzuspecken. Ich versuche es besser anders.
    Danke.
    Lieben Gruß Martina

    martina am January 26, 2012 um 7:49 am Uhr
  10. wer sagt mir wann es überhaupt zu einen erfolgt kommt ? nach 3 oder 6 monate, ich in jeden fall merken rein nichts,,ausser das ich öfters wasser lasse.also ist doch dieses zeug kokolores.

    jean luc am January 30, 2012 um 11:23 pm Uhr
  11. hallo, ich habe es auch nicht glauben können da ich schon so viel ausprobiert habe . Ich nehme diese acai kapsel jetzt schon seit nem guten Monat oder sogar seit 1,5 Monaten. Mein Immunsystem ist wesentlich besser geworden und ich habe 6 kilo abgenommen . Obwohl ich kein sport gemacht habe und so wie sonst auch gegessen habe . Meine Verdauung ist leider schlechter geworden aber naja man kann nicht alles haben .Also ich bin fasziniert

    bea am February 12, 2012 um 7:12 pm Uhr
  12. was mich stutzig macht ist die Tatsache, dass wirkliche und gesunde Abnehm-Hilfen jahrelang “getestet” und dann nur chemisch verfälscht frei gegeben werden und so eine Acai-pflanze soll einfach so für gut befunden werden…ich rede hier von STEVIA,

    Roswitha Nicolai am March 5, 2012 um 8:19 am Uhr
  13. Hallo zusammen,

    nach einiger Recherche im Internet, welcher Seite ich vertrauen kann, habe ich die Accai Beeren im Netz bestellt (die Firma, von welcher ich bestellt habe, wurde auf verschiedenen Seiten positiv erwähnt und eine Kreditkarten- Nummer musste ich auch nicht angeben (was ich sowieso nie tun würde), ich hoffe ich bin damit auf der sicheren Seite?!)

    Jedenfalls wollte ich es einfach mal ganz unverbindlich ausprobieren, nicht nur, weil ich gerne ein paar Kilos weniger haben möchte, sondern auch, weil ich mich oft träge und schlapp fühle.

    Da ich mich grundsätzlich als gesund denkenden Menschen beschreiben würde, dachte ich bei mir schon während der Bestellung “mmh, warum machst du jetzt bei so nem Mist mit?!”.. aber ich war halt einfach neugierig.

    So, nun aber zu meiner ganz persönlichen Erfahrung mit der Accai- Beere (nehme sie allerdings erst seit knapp 2 Wochen):

    Ob nun Einbildung oder nicht, ab dem 3. Tag der Einnahme fühlte ich mich deutlich fitter, war weniger träge, hatte mehr Energie!

    Gleichzeitig eintretender und für mich sehr verwundernder und mehr als willkommender Nebeneffekt: Ich habe wirklich deutlich weniger Gelüste, Süßes, oder überhaupt irgendetwas zwischendurch zu essen.
    Meine Gedanken drehen sich viel weniger um Essen, es fällt mir deutlich leichter, auf die sonst so gerne genommenen Zwischenmahlzeiten zu verzichten! Und das erleichtert mir den Weg hin zu einer gesünderen Ernährungs- und Lebensweise um ein vielfaches!

    Und letztendlich zum für die meisten vermutlich entscheidensten Punkt:
    Ich habe bis jetzt über 2 Kilo abgenommen. Ist noch nicht die Welt, aber dafür ging es ganz spielend.

    Ich bin gespannt, wie es weiter geht, aber bis jetzt kann ich nichts Schlechtes berichten, im Gegenteil, ich bin zufrieden mit den Ergebnissen und betrachte die Accai- Beere selbstverständlich nicht naiv als “Wunderpille” oder dergleichen, aber durchaus als willkommene und hilfreiche Unterstützung für mich persönlich, wieder auf den richtigen Weg zu kommen.

    Carla am March 18, 2012 um 3:37 pm Uhr
  14. Hallo zusammen,
    ihr wollt Erfahrungsberichte, nun hier kommt meiner.

    Ausgangslage: Maennlich, 86kg, 1.84cm, 44 Jahre. Bauchring und etwas fleischige Oberschenkel.

    Das Acai-Produkt ca. 2 Monate vor Urlaubsbeginn geordert. Taeglich am Morgen und spaetestens nachmittags die zweite Kapsel vor den Mahlzeiten zu mir genommen. Puenktlich zum Urlaubsbeginn war die Packung leer.
    Zusammen mit etwas auf die Ernaehrung achten, d.h. bei mir!!!!, nicht so spaet am Abend essen, dazu weniger Suesses und nach der Kur war ich auf 80kg runter. Ich merke an, ohne dieses Zusatzpraeparat zur Darmreinigung. Meine Gedaerme funktionieren gut und das wollte ich damit nicht ruinieren.

    Klaus am May 8, 2012 um 12:25 pm Uhr
  15. Waehrend derEinnahme habe ich meinen Blutdruck im Auge behalten. Nach der Einnahme kam es gelegentlich zu Herzpochen aufgrund des Koffein im Podukt. Durch die Einnahme vor den Mahlzeiten habe ich Unvertraeglichkeiten mit dem Magen vermieden. Eine konstante Leistungsfaehigkeit kann ich ebenfalls bestaetigen, wobei ich nicht sicher bin ob das vom Koffein komt da ich sonst Null Kaffee oder Schwarztee trinke.

    Waehrend der Urlaubszeit hab ich keinerlei Neben/Nachwirkungen aufgrund der Einnahme verspuert. Ich habe gut gegessen und lecker Cocktails und Bier vernichtet. Die Ueberraschung kam dann als wir aus dem Urlaub zurueck waren. Ich ging aufgrund meines entspannten Umgangs mit Speise und Getraenken sicher von einer Gewichtserhoehung aus.

    Ergebnis : 77,6kg.

    Nun bin ich seit rund zwei Wochen wieder wieder im Dienst. Wir haben oefters Abends gespeist, noch eben einen Cocktail genommen und mein Gewicht zeigt ehr die Tendenz zur weiteren Gewichtsreduktion.

    Meine Frau tendiert dezent ebenfalls zu etwas Uebergewicht d.h. ca 4-5kg mehr als gut ist. Nun moechte ich es auch mal bei ihr versuchen. Da Frau anders aufgebaut ist als Mann wird dieser Vergleich sicher interessant und spannend. Falls ich dann diese Seite wieder finde berichte ich gerne vom ersten Ergebnis.

    Ende Erfahrungsbericht.
    Gruss
    Klaus

    Klaus am May 8, 2012 um 12:45 pm Uhr
  16. Wisst Ihr warum die ganzen Junkies nach kurzer Zeit so abgemagert aussehen? Das liegt nicht an der Droge, sondern daran, dass diese keine Kohle über haben um sich recht zu ernähren.
    Ähnlich funktioniert das hier wohl auch;) 100-200€ pro Monat Aboabzocke, da müssen sich viele Einschränken.

    PAtrick am May 10, 2012 um 3:49 pm Uhr
  17. Es ist doch immer wieder interessant zu lesen wie die Menschheit mit Neuigkeiten umgeht. Die Gedankenwelt wird total vom negativen beherrscht! Da findet man im Amazonas eine Superfrucht, und jene die sie noch nie konsumiert haben zerreissen sich das Maul drüber! Man schreibt über Ausbeutung des Regenwaldes, sieht aber nicht, das die Nachfrage nach Acai den Erhalt des Regenwaldes fördert! Auch wurden und werden noch viele Arbeitsplätze geschaffen, was wiederum eine Bereicherung für die arme Bevölkerung ist. Es gibt auch Firmen die etwas an die dortige Bevölkerung zurückgeben. http://www.themoreproject.com

    Aber das interessiert die negativ eingestellten Nörgler ja nicht unbedingt. Hauptsache Sie können Dinge kaufen “made in China” welche durch Kinderarbeit entstanden sind. Oder sie werfen haufenweise Tabletten in sich hinein.Die kosten ja nix.

    MEINE Erfahrung mit Acai-Saft aus patentierter Herstellung:

    Ich hatte über 10 Jahre lang offene Füsse! (Ich litt seit Kindheit an Neuro-Dermitis) Begleitet von Schmerzen und starkem Juckreiz. Von einem Arzt und Spezialisten zum andern rennend erhielt ich dieses und jenes starke Zeug das helfen sollte. Das wenigste hat nur für wenige Tage geholfen, das andere gar nicht! Eines Tages entdeckte ich mehr aus Zufall einen Artikel der University of Florida, in dem geschrieben stand, dass bei einem Experiment von Acai mit Leukämiezellen bis 86% der Krebszellen zerstört wurden!
    Es keimte Hoffnung in mir, dass mein Leiden vielleicht von innen heraus gelindert werden konnte. Nach ca. zwei Wochen war eine Linderung deutlich spür-und sichtbar. Nach drei Monaten dann, waren meine Füsse komplett gesund! Seither geniesse ich täglich meinen AcaiSaft, und hatte nie mehr Prrobleme damit. Die Neurodermitis ist nie mehr zurückgekehrt!

    Die Leute können noch so skeptisch und abgeneigt gegenüber Acai sein, ich weiss esnausnErfahrung besser. Als toller Nebeneffekt habe ich noch 10 Kg abgenommen. Von damals 99Kg heute 89 Kg.

    Natürlich wirken die Acai, wie andere Lebensmittelmauch, bei jedem Menschen anders. Aber Sie wirken.

    Wenn sich jemand bei dem etwas rüden Anfang gestossen, beleidigt oder sonstige gefühlt haben sollte, möchte ich mich bei dem jenigen oder der jenigen herzlichst entschuldigen!

    Urs Kern am June 6, 2012 um 3:28 pm Uhr
  18. ich habe mir das pulver bei einer apotheke gekauft,aber noch nicht genommen,ich denke das man dadurch nicht umbedingt abnimmt,deswegen möchte ich es auch nicht nehmen,es steht die beeren haben eine starke wirkung gegen freie radikale,hat viel vitamin e und beta-carotin,ich habe demnächst urlaub und versuche es dann,mal schauen wie es mir dann geht

    gruss ludmila

    ludmila am June 20, 2012 um 9:47 am Uhr
  19. guten tag,

    ich habe nun dieses pulver seit zwei wochen genommen und ich muss sagen,das meine knieschmerzen vergangenheit sind,ich fühle mich auch seit dieser einnahme des pulvers,wohler und zwei kilo habe ich neben bei abgenommen,nebenwirkungen sind keine aufgetreten,ich werds weiter nehmen

    gruss ludmila

    ludmila am July 11, 2012 um 12:37 pm Uhr
  20. Also zunächst mal bin ich kein Fake oder ähnliches, nur damit es auch keine unklarheiten gibt. Ich habe lange überlegt, ob ich mir acai bestelle, hab es schließlich gemacht und bin voll zufrieden.Ich gebe zu man muss die dinger schon länger nehmen, und abnehmen ist sowieso nur möglich wenn man sich sportlich betätigt, aber es bringt zunächst auch mehr wohlbefinden und es geht mir viel besser als vorher. Es ist immer ein Trugschluss zu glauben das man allein durch irgendwelche Tabletten abnehmen kann.Die menschen denken, ja ich nehme die Tabletten, brauche kein sport und esse trotzdem viel und so weiter wie bisher. Nein, ich habe meine Ernährung umgestellt, mache zumba, und nehme acai. Aber nicht die die in der werbung immer angeboten werden, und es angeblich als test gibt( das ist glaube ich wirklich fake,denn man muss immer Bankdaten angeben und so), nein ich bestelle mir die dinger über amazon. dort muss ich weder abo noch sonst irgendwas machen, und der versand ist da kostenlos.Wenn dir mal schauen wollt: Acai Extreme auf amazon :). wie gesagt, ich habe jetzt 5 kilo in zwei wochen runter, und das ich keine lüge.
    *Biene*

    Sabrina am July 16, 2012 um 5:26 am Uhr
  21. Hallo an alle.

    Warum müssen in den Foren immer Leute ihren Senf abgeben die keinerlei Erfahrungen mit der Sache gemacht haben um der es überhaupt geht.
    Aber die Leute die vor lauter Euphorie sofort bestellen ohne sich die AGB’s durchzulesen gibt es immer wieder. Trotz alledem soll man diese doch nicht gleich vorverurteilen. Wer einmal den Fehler gemacht hat, der hat auch daraus gelernt. Also nächste mal ein bisschenbesser aufpassen.
    Dann zu denen die Acai noch nie probiert haben. “Lasst eure Kommentare, denn damit helft ihr auch niemanden und das nervt einfach diesen Mist zu lesen.
    Wie hier schon durch einige geschrieben, die Acaibeere hat es in sich. Ich selbst nehme das Pulver regelmäßig und kann nur sagen einfach gut. Es geht einem gut und der Körper dankt es. Ob es nun beim abnehmen hilft kann ich nicht sagen, da ich mich bewusst ernähre und mein Idealgewicht 49 J.,172 cm, 69 Kg habe.
    Seit dem ich das Acaipulver regelmäßig (seit einem Jahr) einnehme, haben schon viele gesagt das meine Haut/Gesicht sehr frisch aussieht und ich wohl immer jünger werde.
    Ist doch auch ein Ergebnis. Vitamine und Antioxidantien können nicht falsch sein.
    Sonst einfach googeln und sich über die Acaibeere informieren.
    Achso, vor 4 Jahren wog ich noch 81 Kg. Habe dann meine Ernährung komplett umgestellt und leichten Sport getrieben. Ich verzichte auf Zucker, Mehlprodukte, also die schlechten Kohlenhydrate, sowie schlechte Fette. Keine Fertignahrung, alles wird wenn möglich frisch zubereitet. Viel Wasser und Tee, dazu Obst (Äpfpel,Himberen,Blauberen,Bromberen, Granatapfel,Erdbeeren) und ab und an mal die Kalorien gezählt dann passt das schon. Mein Idealgewicht hatte ich dann nach gut 3 Monaten. Hätte ich damals schon von der Acaibeere gehört, dann hätte ich mir bestimmt auch die Pillen gekauft.Das genannte Obst meist jetzt im Sommer immer frisch und im Winter TK. Da gibt es solche Mischung.
    Noch ein Tip an die Leute die immer nur ihren Senf dzu geben.
    Macht doch einfach selbst ein Forum auf und schreibt eure belanglosen Sachen rein. Nennt das Forum “Schlauer als die Anderen sein”

    Torsten am July 24, 2012 um 12:21 pm Uhr
  22. Hallo an alle,
    es ist ja schon lange nichts mehr in diesem Blog über die Acai-Beere geschrieben worden. Nachdem ich von der Beere hörte, bin ich auf diese Seite gestoßen und habe mich entschlossen, auf Ludmillas Hinweis vom 11. Juli 12 Acai Extreme zu ordern. Das Produkt wird als “reines” Acai mit 600 mg pro Kapsel bei amazon vertrieben. Erhalten habe ich zügig zwei Packungen á 60 Kapseln. Ein Blick auf die aufgeführten Inhaltsstoffe hat mich schon sehr verwundert: Statt 600 mg erhielt ich ein Produkt mit 200 mg Acai, aber dafür war´s keineswegs rein, sondern u. a. mit 400 mg (!!!) Koffein pro Kapsel versetzt. Das entspricht bei (lt. Gebrauchsanweisung) 2 – 4 Kapseln am Tag ca. 8 – 16 Tassen Kaffee. Wenn da also jemand Schweißausbrüche und Herzflattern bekommt, ist das verständlich. Außerdem hat die Vertriebsfirma Venkman Industries ein Produkt geliefert, dass bereits im Januar 2013 ausläuft. Auf meine Beschwerde hin wurde mir ein Rabatt von 50 % angeboten. Was soll ich mit einem Rabatt, wenn das gelieferte Produkt nicht dem bestellten entspricht und obendrein in ein paar Tage abläuft? Alles nicht unbedingt vertrauenswürdig.
    Ich schicke die Ware also am Montag zurück und versuche es über Bioneva.
    Die bieten reines Acai in Kapselform zu 1000 mg an. Weiß jemand im Blog, wie hoch die tägliche Dosis sein sollte? Nicht nur zum Abnehmen, sondern als Nahrungsergänzungsmittel (vor allem jetzt im Winter)?
    Für alle: Einen guten Rutsch ins neue Jahr und dass die guten Vorsätze die ersten 4 Wochen 2013 überstehen (wünsche ich mir selbst vor allen anderen….)

    Ina am December 29, 2012 um 12:01 pm Uhr
  23. @Susanne: Bei einer so heftigen Reaktion auf Acai-Beeren mit Herzrasen, Schweißausbrüchen, Kopfschmerzen und Übelkeit handelt es sich offenbar bei Dir um eine Allergie gegen diese Beeren. Doch das würde meine neu in dieser Welt stehende wissenschaftliche These von Allergien als positive und gesundheitsförderliche Eigenschaft des eigenen Körpers als genetisch-evolutionär notwendige Weiterentwicklung des Menschen nur bestätigen und untermauern. Denn im Gegensatz zu meiner historisch und wissenschaftlich belegbaren These zu Allergien werden diese Körperabwehrreaktionen gegen schädliche Faktoren ja heute bekanntlich immer noch von den Ärzten als medikamentös zu unterdrückende “Krankheit” aufgefaßt. Doch ich bin der Auffassung, daß die Menschheit nur langfristig überleben kann, wenn sie ihre Allergie-Sensibilität genetisch ausbaut, statt bekämpft. Denn Allergien schützen uns letztendlich vor der Vergiftung unseres Körpers mit schädigenden und cancerogenen Stoffen in der Luft, der Nahrung usw.

    Nun aber zu meinem eigentlichen Anliegen, welches in gewisser Weise mit meinem Eingangsvortrag über die neue Bewertung von Allergien in Zusammenhang steht:

    Wer von euch ist urplötzlich an Diabetes (Symptome: starker Harndrang, unbändiger Durst, Müdigkeit, häufiger Durchfall, Hautnervenkribbeln, starke Mundtrockenheit, viel Zucker im Urin)
    erkrankt, nachdem er ein paar Tage Acai-Beerenpräparate eingenommen hatte? Und wer weiß mehr darüber, ob und wie Acai-Beeren die diabetische Zuckerkrankheit auslösen können und ob dieser so ggfs. verursachte Diabetestyp reversibel ist, also wieder abheilt nach Absetzung von Acai-Beerenpräparaten ?

    Ich habe da nämlich so meinen Verdacht nach Ausbruch von Diabetes während der Einnahme von Acaibeer-Präparaten: Denn wie sollen den Acai-Beeren eigentlich in uns diese rasche Gewichtsabnahme bewerkstelligen können ? Da wird zwar behauptet: “durch beschleunigte Fettverbrennung”. Das kann zwar sein, aber ich habe den Verdacht, daß Acai-Beeren in das Bauchspeicheldrüsenhormon Insulin blockierend eingreifen, sodaß dadurch der Zucker im Blut Schlange steht und nicht mehr zum Gewichtsaufbau in die Zellen reingelassen wird. Dies hätte zwar auch einen raschen Gewichtsverlust mit häufigen Durchfällen und Harndrang zur Folge, aber wäre alles andere als gesund für den Organismus. Man denke nur mal an all die Spätschäden einer Diabetes-Erkrankung. Wer weiß darüber mehr, ob Acai-Beeren in den Insulin-Wirkungskreislauf eingreifen und so zu Diabetes führen ?

    Elke am February 15, 2013 um 1:00 pm Uhr
  24. Hallo ihr Lieben!
    Durch den Beitrag von Ina wurde auch mein Interesse etwas zu schreiben geweckt. Es liegt sicher nicht an dieser bekloppten Beere allein, denn die Inhaltsbeschreibung wurde nicht veröffentlicht und die ganze Sache muss einen Haken haben, der nicht veröffentlicht wird, da die Symptome bei dem größten Teil der Verwendern nicht auftritt.
    (Was denke ich tatsächlich mit dem nichtvorhandensein des optimalen eigenen Körpergefühls zu tun hat) Ich könnte das Thema ausbauen und dreist behaupten *warum zieht man bei Anzeichen des vermeindlichen Burn Out Syndroms als Körperlich und geistig Bewusster Mensch nicht die Notbremse?!
    Kurze beschreibung von meiner Seite;
    Ich bin 21 Jahre jung, 161 cm groß.
    Seit meinem Staatsexamen letztes Jahr hatte ich die eine oder Andere Tafel Schokolade zu viel und habe dann innerhalb kurzer Zeit 10 kg zugenommen.(70kg) Ich war mit 11 stark übergewichtig (habe immer gesund gesgessen aber damals halt viel zu viel) und mit 16 war ich normalgewichtig bis zum Examen vor einem halben Jahr.
    Ich mache zur Zeit wieder eine Fortbildung, also sitze halt wieder in der Schule und wenn man nur rumsitzt ist die eigene Körperwahrnehmung besser als abgelenkt, stehend, sich unterhaltend, körperlich arbeitend.
    Ich bin ein Mensch mit sehr sehr gutem Körpergefühl.Ich merke sogar (Auch wenn es sich evt doof anhört) morgen früh an meinem Hals/Kinn, ob ich heute zu viel gegessen habe. (Während des Examens hab ich die Notbremse nicht gefunden 🙁 )
    Ich bin der absulute REALIST und kein Stück isotherisch angehaucht.
    In einer Nacht in der ich nicht einschlafen konnte, hat man sich ja Gedanken gemacht,- darüber wie unzufrieden man mit sich und seinem Körper eigentlich ist.
    Dann das super Angebot auf Facebook über Mitoslim und Nuvocleanse..
    Ich bestellte mir am 12.02.13 die vermeindlichen Zauberpillen aus Frust und habe abgewartet.Auch wenn diese Seite alles andere als seriös wirkt (Rechtschreibfehler ohne Ende und das Ablaufdatum des ‘Angebots’ ist immer morgen.
    Am 26.02.13 kamen sie dann an (genau der letzte Tag zum Annulieren dieses bescheuerten Abos!)
    Diese Zentrale war bis 18 Uhr erreichbar. Um 17:40 hatte ich die Info rausgefiltert, das die Chance nur noch 20 Min besteht das Abo zu Anullieren.
    Was ich nicht gedacht hätte: Es ging jemand ran.
    Ein Mann mit türkischem Akzent, der sowasvon unverständlich redete und sich als ‘Antony John’ ausgibt.
    Derjenige zog das Gespräch dermaßen in die Länge mit seinem nicht-antworten und seuselnden Geplapper, das man aufpassen musste ihn nicht anzuschreien. Ich meine: Es waren immerhin die letzten 20 Minuten!!! Ich hatte Stress innerlich ohne Ende, weil ich all diese Menschen die auf Abo Fallen reinfallen (unberechtigter Weise) ausgelacht habe.
    Naja ich habe das Glück noch bei meinen Eltern zu wohnen, so gab ich meinem Stiefvater empört den Hörer und er versuchte es auf Russisch 😀 (Mein Stiefpapa hatte Russisch vor 40 Jahren in der Schule aber dafür reichte es locker ;D)
    Naja Hr. John^^ versicherte mir, dass keine weiteren Kosten anfallen und ich habe zusätzlich noch eine email an service@nuvocleanse und service@mitoslim verschickt und die Einzugsermächtigung entzogen. (Adressen findet man unter Kontakt auf deren Seite)

    Naja das war ja der erste Schock. Jetzt zum wesentlichen;

    Am 27.2.13 habe ich die erste Kapsel nuvo und eine mito eingenommen.Mir ging es eigentlich ganz gut, war nichts wirklich auffällig außer das ich keine große Lust auf meine gewohnte Schokolade hatte.

    Am 28.2.13
    Während des Unterrichts plötzlich auftretende Schwindelattacken und Kaltschweißigkeit. 5 heftige Attacken die sogar mit Panik verbunden waren. (Ich hasse es, wenn ich meinen Körper nicht im Griff habe) Attacken dauerten ca je 10 Min.
    Sonst keine Auffälligkeiten.

    Am 01.03.13
    Auf dem Hinweg im Auto habe ich mich super gefühlt! Ich hatte schon Angst bei der guten Musik meine Pedalen im Auto mit ner Doublebass zu verwechseln.
    15 Min nach Unterrichtsbeginn (08:45) ging es dann los.
    Es hätte ehrlich nur ein Mü gefehlt, dann wäre mein Kreislauf zusammengebrochen.
    Von einer Sekunde auf die Andere musste ich meine Lesebrille vom Kopf reißen und tief durchatmen. Meine Hände würden direkt kalt und schweißig. Übel wurde mir und ich hatte Herzrasen.
    Fast hab ich geheult 😀 dann hat meine Sitznachbarin die eingeweiht ist mich gefragt was los ist und nach kurzer Info hat sie mir Tips gegeben wie ich mich verhalten soll (alles möglichst unauffällig weils einfach peinlich ist) dann habe ich ab und zu was von meinem Apfelwasser getrunken und gehofft es liegt an meinem Blutzuckerspiegel. Keine Veränderung. Außerdem hatte ich parästhesien an Händen und Füßen und Sensibilitätsstörungen, die sich darin äußerten das ich den Stift in meiner Hand kaum wahrnehmen konnte.
    Der Spaß ging eine verdammte Halbe Stunde und es war echt unerträglich. Ich wollte immer raus gehen in der Hoffnung in unserem Aufenthaltsraum liegt noch ein Schokoriegel zum reinbeißen. Habe es nicht gemacht. In meiner Pause hab ich dann mein Brot gegessen mit Salat. Nach der Pause gab mir noch jemand Dextro Energy. Keine wesentliche Veränderung, es ist aber erträglich.
    Ich hatte in der Zeit in der es mir so BESCHISSEN ging immer wieder vorgestellt das das sicher was dem Insulinspiegel zu tun hat, warum sonst will ich das mit Schokolade instinktiv korrigieren?
    Und dann INAs Kommentar.
    Ich bin mir sicher, dass an ihrer These was dran ist und denke auch, das ich diese evolutionstechnisch neuwertigen ‘Fühler’ habe, die meinen Körper einfach vor Schaden schützen wollen.
    Ich hoffe es ist rechtzeitig und das ich meine Langerhanschen Inseln nicht völlig aus dem Konzept gebracht habe. Ich werde das Teufelszeug mit Sicherheit nicht mehr anrühren, ich habe den größten Respekt davor bekommen. Ich fühle mich jetzt um 17:53 immernoch benommen und habe kaltscheißausbrüche. Es wirkt alles so als wäre ich betrunken und kann im Bestfall 5 Sekunden normal sehen wie immer, wenn ich irgendeinen Punkt fixiere. Sonst lebe ich in der Zeit in einer Parallelwelt.
    Als ich mit meinem Dozenten heute darüber sprach, sagte ich: Aber das ist doch alles pflanzlich! Dieser wirklich überaus intelligente Mann antwortete: *Es gibt aber auch giftige Pflanzen, ob es pflanzlich ist oder nicht, heißt zunächst gar nichts! Und er hat verdammt nochmal recht.
    Ich wünsche mir, dass die Teile mal auf den Kopf gestellt werden und auch Menschen die Augen öffnen, die nicht im medizinischen Beruf tätig sind und somit ja leider auch keine Zusammenhänge von selber erkennen können. Ich bitte Euch aufrichtig das hier ernst zu nehmen und wenn ihr es trotzdem versucht gut auf euer Inneres zu hören. Wenn es Diabetes ist, hoffe ich doch reversibel aber ändert sich der Zustand nicht bis morgen früh, gehe ich zum Arzt.
    In dem Sinne, wünscht mir Glück für meine Prüfungen und das sich mein Körper bis morgen erholt hat. Ich wünsche Euch alles Gute!

    hups 92 am March 1, 2013 um 6:17 pm Uhr
  25. Sorry ich meine die ganze Zeit den Kommentar von ELKE
    ELKE
    ELKE
    ELKE 😀
    ich dachte die Namen stehen oben drüber von den Autoren :/
    Ich sollte schnell schlafen gehen…

    hups 92 am March 1, 2013 um 6:28 pm Uhr
  26. Hallo zusammen. Ich habe mir alle eure berichte durchgelesen und verstehe eure skepsiss nichts… Ich benutze nun eine Weile die Tabletten und habe in der ersten Woche schon allein fastw2 kilogramm abgenommen. Klar hatte ich ab und an magenschmerzen, aber das waren keine schlimmen, sie haben mir nur signalisiert, das ich zu viel gegessen habe und das ist doch positiv die Tabletten haben mich daran gewöhnt weniger zu essen und ich bin sehr überzeugt von den Tabletten, ich werde sie weiter nehmen und bin davon überzeugt, den gleichen effekt zu haben wie in den ersten Wochen 🙂

    jussy am March 19, 2013 um 12:41 pm Uhr
  27. Ich habe diese Kapseln eine Woche lang getestet. Ich muss sagen dass ich mich damit überhaupt nicht wohl gefühlt habe. Ich hatte täglich Schwindelanfälle, Schweißausbrüche und starke Kopfschmerzen.

    ICH WARNE ALLE HIER, kauft euch diese Pillen bitte nicht, es muss dort irgendwas drin sein, was der Körper einfach nicht verträgt.

    Seitdem ich die Pillen nicht mehr nehme geht es mir wieder wunderbar.

    Mandy Klein am June 28, 2013 um 7:54 am Uhr

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können folgende Codes nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>